Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Sommerserie: Idylle im Niemandsland

Sommerserie
31.08.2015

Idylle im Niemandsland

Für Renate Kehl ist das „der schönste Fleck der Welt“. Das kleine rote Holzhaus mit den weißen Fenstern ist das Sommerdomizil ihrer Stockholmer Freunde, wo sich die 54-Jährige mehrmals im Jahr aufhält. Sie liebt die Idylle der Insel Högmarsö im Stockholmer Schärengarten.
Foto: Regine Kehl

Renate Kehl empfiehlt den Stockholmer Schärengarten vor der schwedischen Küste. Dort scheint die Zeit stillzustehen

Renate Kehl hat ein Ritual: Morgens, noch vor dem Frühstück, schwimmt sie in der Ostsee. Wobei das Meer an dieser Stelle inmitten der Inselgruppe – dem Stockholmer Schärengarten – eher an einen See erinnert, begrenzt von Wald und Schilf. Nur die Luft, die einen salzigen Geschmack auf der Zunge hinterlässt, verrät die Ostsee. Vom Steg aus führt ein Pfad zu einem roten Holzhaus mit weißen Fenstern und Veranda. Es ist das Sommerdomizil von Kehls Freunden aus Stockholm, die sie mehrmals im Jahr besucht. „Für mich der schönste Fleck auf der Welt“, sagt die 54-Jährige. Sie ist zwar nicht in Schweden geboren und hat nie dort gelebt. Dennoch fühlt sich Kehl in dem skandinavischen Land „irgendwie angekommen“. Sie ähnelt sogar optisch einer Schwedin: blondes Haar, blaue Augen, ein bisschen wie Agnetha von Abba vor ein paar Jahren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.