Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Stadtmarkt: Teure Reparaturen schocken Stadtrat

09.07.2010

Stadtmarkt: Teure Reparaturen schocken Stadtrat

Die Mängelliste des Hochbauamts hört sich alarmierend an: An einigen der teils über 80 Jahre alten Gebäude auf dem Stadtmarkt muss schnellstens etwas gemacht werden. Um die 200 000 Euro werden für Sofortmaßnahmen veranschlagt, so Ordnungsreferent Walter Böhm (CSU) - darunter für Dinge wie undichte Dächer, marode und verstopfte Abwasserleitungen und schimmelnde Putzstellen. Das Geld ist für den Etat 2011 bereits angemeldet. Inwieweit es bewilligt wird, ist noch unklar. Per Dringlichkeitsantrag informierte Böhm den Allgemeinen Ausschuss des Stadtrates nun über die massiven Probleme.

Unter anderem muss ein Kellerabgang der Fleischhalle saniert werden. Dort gibt es laut Auflistung des Hochbauamtes "starke Putzschäden mit Schimmelbildung" - problematisch im Hinblick auf die Lebensmittelhygiene. An der Fischgasse sind die Dächer über den Läden teils undicht, die Viktualienhalle braucht ein neues Abwassersystem, weil alle Imbissstände an ein nur fünf Zentimeter dickes Rohr angeschlossen sind. Im Streit liegt die Stadt mit Feinkost Kahn. Dort soll das Abwasserrohr erneuert werden, weil es laut Stadt durch Fettablagerungen verkrustet ist - wer die 20 000 Euro zahlen muss, ist noch offen.

Eine Schließung einzelner Marktbereiche aus Hygienegründen sei aber nicht nötig, so die kommissarische Marktamtsleiterin Felicitas Wiater. Der Putzschaden an der Fleischhalle sei zweifellos ein Problem, wobei dies vorläufig dadurch lösbar sei, dass man Lebensmittel abgedeckt zu den Vorratsräumen transportiert.

"Die Grundhygiene ist zu 100 Prozent gewährleistet, aber wenn wir das Niveau halten und nicht abrutschen wollen, muss etwas passieren", so Wiater, die gleichzeitig der städtischen Lebensmittelkontrolle vorsteht. Zudem will das Marktamt die Bäckergasse asphaltieren lassen. "Es gab dort wegen des Fleckerlteppichs aus Asphalt schon Unfälle von Fußgängern", so Wiater. Auch eine neue Alarmanlage sei notwendig.

Stadtmarkt: Teure Reparaturen schocken Stadtrat

Die Stadträte sind wegen der unerwarteten Kosten geschockt, wegen der Zustände verärgert. Es gebe noch Fragen, etwa wie es mit dem Sanierungsstau so weit kommen konnte und wer dafür verantwortlich ist, hieß es aus mehreren Fraktionen. Im Hinblick auf die Gefahr für die Hygiene bleibt den Stadträten aber nichts anderes übrig, als die Sanierung abzunicken. Mit der momentan ruhenden Generalsanierung des Stadtmarktes haben die aktuellen Probleme wenig zu tun. Obst- und Gemüsegasse haben vor zwei Jahren neue Pavillons bekommen, der Platz vor der Fleischhalle wurde neu gestaltet. Eigentlich wäre heuer die Bäckergasse dran gewesen - doch die Stadt hat die nötigen zwei Millionen Euro gestrichen.

Generalsanierung der Bäckergasse geplant

Die Bäckergasse soll an der Seite der Viktualienhalle teils überdacht und mit Tischen im Freien ausgestattet werden. Auch einen neuen Asphalt soll es geben. Auf dem Bauernmarkt soll die Fläche neu gestaltet werden. Statt Asphalt soll ein Plattenbelag her. Zudem ist eine Begrünung vorgesehen. Außerdem soll ein neues Blumengeschäft - ähnlich dem am Brunnenplatz - errichtet werden und der Zeitschriftenkiosk am Ausgang zur Annastraße neu gestaltet werden.

Wann das kommen wird, ist fraglich. Böhm versucht, die Sanierung der Bäckergasse im Haushalt 2011 unterzubringen. "Kommentar

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren