Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Stadtrat für neues Seniorenheim

17.12.2011

Stadtrat für neues Seniorenheim

Städtische Altenhilfe soll es betreiben

Mit einer Zweidrittel-Mehrheit stimmt der Stadtrat am Donnerstagabend dafür, dass die städtische Altenhilfe ein Seniorenheim in Lechhausen betreiben soll. Das Haus baut die Firma Erlbau; die Altenhilfe mietet es. Die Eröffnung ist in rund zwei Jahren geplant; das Haus soll etwa 180 Plätze haben.

Die Entscheidung fand hinter verschlossenen Türen statt, da es sich um einen Mietvertrag handelt. Trotzdem drangen gestern Details nach außen: Gegner des Projekts bemängelten neben der Größe, die als unzeitgemäß gelte, die Lage am Stadtrand in der Robert-Bosch-Straße. Dies und die Nähe zur Autobahn lasse darauf schließen, dass die künftigen Bewohner im Umland gesucht würden. Und deren Versorgung sei nicht Aufgabe der Stadt. Befürworter lobten das moderne Konzept für Demenzkranke und betonten, so könne der Eigenbetrieb Altenhilfe endlich den Schritt hin zu einem modernen Pflegebetrieb unternehmen und habe die Chance, ein Heim wirtschaftlich zu betreiben.

Selbst innerhalb der Fraktionen und Parteien waren die Stadträte sich uneins. Keine gemeinsame Linie fanden auch zwei Mitglieder der Stadtregierung: Finanz- und Stiftungsreferent Hermann Weber (CSM) rechnete vor, dass die Miete für das neue Haus bei 35 Millionen Euro in 25 Jahren liege. Das sei weit höher als in einem stiftungseigenen Gebäude. Außerdem sei das Risiko bei einem derart langen Mietvertrag zu hoch. Sozialreferent Max Weinkamm (CSU), dem der Eigenbetrieb Altenhilfe untersteht, plädierte dagegen stark für das neue Heim. (kru)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren