Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Stau wegen Baustelle: Nichts geht mehr auf der Berliner Allee

Augsburg

12.06.2020

Stau wegen Baustelle: Nichts geht mehr auf der Berliner Allee

Auf der Friedberger Straße in Augsburg staut sich der Verkehr wegen einer Baustelle.
Bild: Dieter Mitulla

Wer in Augsburg von der Friedberger Straße in die Berliner Allee fährt, muss an diesem Wochenende mit langem Stau rechnen. Viele Fahrer sind sauer.

Freitags auf der Berliner Allee. Von Hochzoll aus kommend ist man schnell unterwegs, fast allein geht es Richtung Lechhausen – zumindest auf dem Fahrrad. Wer am Freitag dort mit dem Auto unterwegs war, dürfte andere Gefühle gehegt haben. Im Vorbeiradeln an der mehr als zwei Kilometer langen Stauspur zwischen der Auffahrt City-Galerie und dem Schwabencenter an der Friedberger Straße ist so manches aussagekräftige Handzeichen und Kopfschütteln hinter den Windschutzscheiben zu erkennen. Wer hier fährt, braucht über den Freitag hinaus viel Geduld.

Wie lange die Bauarbeiten in der Friedberger Straße in Augsburg andauern

Weil die oberste Asphaltschicht zwischen Berliner Allee und Falkensteinstraße – sie liegt hinter der Lechbrücke Richtung Süden – erneuert wird, ist die Friedberger Straße stadtauswärts ab der Lechbrücke gesperrt. Laut Auskunft der Stadt begannen die Straßenarbeiten am Freitagmorgen auf der stadtauswärtigen Fahrbahn und sollen bis spätestens Samstagabend beendet sein. Laut eines Mitarbeiters der Straßenmeisterei vor Ort werde die Lechbrücke spätestens am Sonntagvormittag wieder befahrbar sein.

Zu der Sperrung kommt es, weil für die Arbeiten am Asphalt beide Fahrspuren ab der Kreuzung Berliner Allee/Friedberger Straße bis zur Falkensteinstraße komplett gesperrt werden müssen. Die Umleitung Richtung Friedberg und Hochzoll wird über die Berliner Allee, Amagasaki-Allee und Zugspitzstraße eingerichtet. Die Abbiegespuren sind teils aber nicht für so viele Autos ausgelegt. Daher der Stau.

Stau wegen Baustelle: Nichts geht mehr auf der Berliner Allee

Während so der Verkehr stadteinwärts weitgehend ungehindert auf Berliner Allee und Friedberger Straße am Freitag weiterfließt, kommt es in die Gegenrichtung teils zum kompletten Stillstand des Verkehrs. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei erzählt, nicht alle Autofahrer hätten Verständnis für die Arbeiten.

Einige hätten Handzeichen in Richtung der Baustelle gegeben oder gehupt. Auch unsere Zeitung erreichten wütende Nachrichten. Von einer Stunde Stillstand zwischen Schwabencenter und Lechbrücke ist die Rede, von kurzen Ampelphasen und mangelnder Verkehrsregelung.

Behinderungen im Verkehr am Wochenende in Augsburg

Fußgänger und Radfahrer haben einen Vorteil: Sie können auf der Afrabrücke stadtauswärts wie gewohnt gehen und fahren. Ab der Oberländer Straße werden sie auf einem gemeinsamen Geh- und Radweg an der Baustelle vorbeigeführt. Die Straßenbahn kann weiterhin auf der Brücke fahren.

Die Oberländer Straße und Falkensteinstraße sind während der Arbeiten nicht über die Friedberger Straße erreichbar, sondern werden in diesem Bereich zur Sackgasse. Wer nach Hochzoll-Süd möchte, kann über die Hochzoller Straße fahren. Die Polizei erklärt, Verkehrsteilnehmer werden gebeten, der Beschilderung zu folgen. So sollen keine weiteren Staus entstehen. Denn in dieser Gegend ist das nicht die einzige Baustelle.

Auch die Kaufbachbrücke im Spickel in Richtung Zoo ist derzeit halbseitig gesperrt und nur von der Friedberger Straße aus befahrbar. Am Montag soll sie für drei Tage komplett gesperrt werden.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren