Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Steuererhöhungen: Tabak und Grab erklären sich

Steuererhöhungen
21.04.2016

Tabak und Grab erklären sich

2 Bilder

Führungsduo von WSA nimmt Stellung zum juristisch umstrittenen Bürgerbegehren. Ein Anwalt steht ihm bei

Wer hat recht? Ist ein Bürgerbegehren gegen Steuererhöhungen juristisch zulässig? Anna Tabak und Peter Grab von der Gruppierung WSA (Wir sind Augsburg) haben zwei davon initiiert. Eines richtet sich gegen die höhere Grundsteuer, das andere gegen die höhere Gewerbesteuer. Es gibt massiven Gegenwind, der das WSA-Führungsduo aber nicht umhaut. Tabak und Grab bringen einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht ins Spiel, der zumindest nicht ausschließt, dass ein Bürgerentscheid über die Festlegung kommunaler Steuersätze möglich ist. Der Augsburger Rechtsanwalt Helmut Müller (Kanzlei Krix, Deeg, Müller) ist von der WSA als juristischer Berater gewonnen worden. Tabak und Grab ist die juristische Debatte zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht so wichtig. Sie wollen ein politisches Zeichen setzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.