1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Streit um Kernkraftwerk

Stadtrat I

16.12.2016

Streit um Kernkraftwerk

Eine Resolution wird abgelehnt

Der Augsburger Stadtrat hat am Donnerstag keine Resolution beschlossen, die darauf abzielt, dass das Kernkraftwerk Gundremmingen frühzeitig bis Ende 2017 abgeschaltet werden soll. Die Befürworter konnten sich mit ihrer Haltung nicht durchsetzen. SPD, Grüne sowie die Ausschussgemeinschaft von Freien Wählern, Linkspartei, ÖDP und Polit-WG sprachen sich für die Resolution aus. Dagegen waren CSU, CSM, Pro Ausburg, AfD sowie die beiden SPD-Stadträte Dieter Benkard und Ulrich Wagner. „Augsburg liegt nahe an Gundremmingen, wir haben eine Verantwortung“, sagte Gabriele Thoma (SPD). Der Stadtrat habe keine Entscheidungskompetenz, so Markus Bayerbach (AfD): „Wir sind kein Bundestag light“. Es müssten Sicherheitsvorkehrungen für die Bevölkerung getroffen werden, hielt Regina Stuber-Schneider (Freie Wähler) dagegen. Das Thema gehe die Stadt etwas an. „Wir müssen die Energiewende konkret umsetzen“, forderte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Martina Wild. (möh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Nicole_Prestle.tif
Kommentare

Warum für die Stadt Visionen so wichtig wären

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden