Newsticker

US-Regierung rudert zurück: Ausländische Studenten dürfen trotz Corona-Semester bleiben
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. TVA-Trainer Zentner: „Sind ja auch keine Fußballer“

Skaterhockey

24.05.2020

TVA-Trainer Zentner: „Sind ja auch keine Fußballer“

Martin Zentner

Gegenüber anderen Sportarten sieht sich der Trainer des Bundesligisten TV Augsburg im Nachteil. Wie Mannschaft und Verein die Corona-Pause nutzen.

Noch ruht die Kunststoffkugel auf den Hartplätzen, doch beim TV Augsburg scharrt das Team des Skaterhockey-Bundesligisten sprichwörtlich mit den Rollen. Noch befinden sich etliche Sportarten in der Warteschleife, während etwa Tennisspieler oder Golfer wieder ihrer Freizeitbeschäftigung nachgehen können.

TVA-Abteilungsleiter Marcus Steinhülb und weitere Vereinsmitglieder nutzen die Zeit ohne Sportbetrieb. Dieser Tage bringen sie ihre Halle im Augsburger Stadtteil Pfersee auf Vordermann. Sollte es wieder losgehen, will der Klub auf den Ligabetrieb vorbereitet sein. „Unser Verband hat ein Positionspapier erarbeitet, um für einen Saisonstart gerüstet zu sein“, sagt Steinhülb. Positiv bewertet der Funktionär, dass der Verband bundesweit eine Entscheidung trifft. Entweder können alle Teams den Spielbetrieb aufnehmen – oder keines. Steinhülb betont: „Es wird nicht gespielt, wenn eine einzige Länderregierung keine Freigabe erteilt.“

TVA-Abteilungsleiter Steinhülb hofft auf Mannschaftstraining

Derzeit halten sich die Spieler mit individuellem Training fit. Steinhülb hofft, dass bald Übungseinheiten in Kleingruppen erlaubt sind, der nächste Schritt wäre Mannschaftstraining. Augsburgs Trainer Martin Zentner berichtet, dass sich in Nordrhein-Westfalen einige Teams bereits in ihren Hallen befinden. Mit einem kleinen Seitenhieb sagt Zentner: „Wir sind in Bayern leider benachteiligt. Aber wir sind ja auch keine Fußballer.“

Im Fitnesstraining befindet sich das zweite Männerteam des TV Augsburg, das weiterhin auf einen Starttermin für die kommende Regionalliga-Runde wartet. (ref)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren