Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Theater: Romeos lieben Julias im Wasserturm

Theater
06.07.2015

Romeos lieben Julias im Wasserturm

In 13 Räumen der Wassertürme am Roten Tor treffen die Zuschauer auf die Capulets, die Montagues, Romeo (hier Patrick Schlegel) und Julia.
Foto: Michael Hochgemuth

Mit Thomas Braschs Shakespeare-Adaption „Liebe Macht Tod“ inszenieren Bluespots Productions mehr als ein Stück. Auch das Publikum ist gefordert

Kaum hat der Zuschauer den Hof des Handwerkermuseums betreten, da befindet er sich schon auf dem Maskenball, dem „Fratzenfest“ der Capulets. Graf Capulet (Linus Förster) eilt amüsierhungrig auf ihn zu, erzählt von amourösen Missetaten und führt seinen Gast galant drängend durch pinken Nebel und zu den Klängen der Band „Wunderwelt“ mitten hinein in – ja wohin? Zu Shakespeare, Brasch oder „Eyes Wide Shut“? Jedenfalls realisiert der Zuschauer schnell, dass er nicht nur Publikum ist, sondern Teil einer multimedialen Performance. „Liebe Macht Tod“ heißt die „Romeo und Julia“-Adaption von Thomas Brasch, die Bluespots Productions in und um die Wassertürme am Roten Tor inszeniert hat, als Auftragsarbeit der Stadt und Regio Augsburg im Rahmen der Bewerbung zum Unesco-Welterbe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.