Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Theater im Kurhaus ist gerettet

25.06.2007

Theater im Kurhaus ist gerettet

Das Entsetzen war groß, als im Februar bekannt wurde, dass die Konzertdirektion Landgraf ihren Vertrag als Gesellschafter für das Parktheater zum 31. Dezember 2007 nach 12 Jahren kündigte (AZ berichtete). Schnell wurden Befürchtungen laut, dass bald der letzte Vorhang im mit viel Geld restaurierten Haus am Gögginger Klausenberg fallen könnte.

Jetzt ist das Theater im Baujuwel gerettet. Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert bestätigte auf Nachfrage der AZ, dass er mit OB Paul Wengert derzeit an einer langfristigen Lösung arbeite und sie vor der Sommerpause noch den zuständigen Gremien vorstellen wolle.

Danach werden Stadt und Bezirk eine GmbH gründen, die den Part der Konzertdirektion Landgraf übernimmt. Sollte es dem Bezirk aufgrund bestimmter Statuten nicht möglich sein, selber als Gesellschafter einzusteigen, würde laut Reichert die Kulturstiftung einspringen. "Wir lassen das gerade von der Rechtsaufsicht prüfen", so der Bezirkstagspräsident. Dabei handele es sich allerdings lediglich um formale Fragen. Das Profil des Theaters solle sich nicht verändern. Auch am derzeitigen Geschäftsführer wollen Stadt und Bezirk festhalten. "Christian Ehlers macht einen ganz tollen Job", sagt Reichert. Und verweist auf das dicke Programmheft, das gerade herausgekommen ist. Nach der Sommerpause startet das Parktheater am 7. September in die neue Saison. Die endet erst am 20. Juli 2008.

Und bietet mit Schauspiel, Tanz, Operette, Oper und jeder Menge Musik die Mischung, die Christian Ehlers immer angestrebt hat. "Wir wollen als Haus sowohl für den Opernfreund, aber auch den Partygänger interessant sein." So gibt es erstmals den "Treffpunkt Kurhaus", bei dem sich Gäste bei musikalischen und kulinarischen Genüssen amüsieren können. Auch "Kultur & Genuss" wird ab September geboten.

Wladimir Kaminer kommt

Dahinter stecken Erlebnisse für alle Sinne mit Essen und Trinken in thematisch abgestimmter Atmosphäre. Am 28. März 2008 macht die berühmte "Russendisko" am Klausenberg Station. Dahinter steckt eine amüsante Lesung von Wladimir Kaminer mit anschließender heißer Tanzfete, bei der DJ Yuriy die Regler bedient.

Mehr Informationen im Internet unter

www.parktheater.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren