Newsticker

Deutschland macht 2020 fast 218 Milliarden Euro Schulden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Tiger bescheren dem Zoo einen Besucherrekord

Tiere

30.12.2014

Tiger bescheren dem Zoo einen Besucherrekord

Seit April wohnen die beiden Tiger Berani und Djhala im Augsburger Zoo. Viele Besucher sind extra wegen der Tiere gekommen. Insgesamt zählte der Zoo rund 600000 Besucher in diesem Jahr, 56000 mehr als im Vorjahr.
Bild: Anne Wall

Rund 600000 Menschen kamen in diesem Jahr. Neue Attraktion 2015

Der Augsburger Zoo vermeldet in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord. Bis Ende Dezember kamen über 600000 Menschen, um sich Tiere aus aller Welt anzusehen. Das waren 56000 mehr als im Vorjahr.

Zoodirektorin Barbara Jantschke nennt mehrere Gründe für das wachsende Besucherecho. Ein Publikumsmagnet seien die neuen Tiger, die im April kamen. Aber auch pfiffige Werbung zahlt sich offenbar aus.

Ende 2013 wurde zum ersten Mal die Aktion „Zahl doch was du wirklich willst“ angeboten. Besucher durften ihren Eintrittspreis in den Zoo selbst bestimmen. „Dafür gab es bayernweit Aufmerksamkeit und viele Berichte in den Medien“, sagt Jantschke. Die Besucherzahlen gingen in der sonst eher ruhigen Vorweihnachtszeit nach oben. Dieser Trend hielt auch in den ersten Monaten 2014 an, begünstigt durch gutes Wetter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In diesem Jahr sei die Aktion mit den von Besuchern selbst festgelegten Eintrittspreisen ebenfalls gut angenommen worden, sagt die Zoodirektorin. Nach einer ersten Einschätzung kamen aber nicht ganz so viele Gäste wie 2013. Die genaue Auswertung der Zahlen läuft noch.

Auch das Wetter kam dem Zoo in diesem Jahr zugute. Januar, Februar und März seien schöne Monate mit einem starken Besucherzustrom gewesen, erinnert Jantschke. Dazu kam, dass der August ungewöhnlich kühl und sonnenarm war und Baden weitgehend ausfiel. Viele Familien verlegten ihr Ferienprogramm in den Zoo. Mit rund 100000 Besuchern war dieser Monat der stärkste im ganzen Jahr.

Auch 2015 will der Zoo mit neuen Attraktionen punkten. Voraussichtlich im Frühjahr soll die spektakuläre Vogelvoliere eröffnen. Besucher können dort ohne trennende Zäune mitten durch die Welt der Watvögel spazieren. Sorgen macht Jantschke allerdings die Vogelgrippe. Auch wenn sie weit weg von Augsburg aufgetreten ist, spürt der Zoo die Folgen. Auf einige Vögel für die neue Voliere muss man derzeit warten. Die Transporte aus den Niederlanden sind wegen der wieder grassierenden Viruserkrankung ausgesetzt. Bei einem steigenden Publikumsecho dürfte auch die Parksituation angespannt bleiben, insbesondere an besucherstarken Tagen. Am Zooparkplatz fallen für längere Zeit rund 60 Stellplatze aus. Sie werden für ein Baustellenlager der Handwerkskammer benötigt, die nebenan einen Neubau errichtet. Andererseits können mit der Fertigstellung der Vogelvoliere rund 100 Parkplätze im Zoogelände wieder genützt werden.

Wenn der Ansturm besonders groß ist, dürfen Zoobesucher auf den Aldi-Parkplatz in der Hofrat-Röhrer-Straße ausweichen. Dies sei aber nur außerhalb der Geschäftszeiten möglich, sagt Jantschke. Von dort gibt es einen kostenlosen Shuttle-Service zum Zoo.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren