Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

27.06.2009

Totaler Wahnsinn

+++ Na gut, das Ereignis des Jahres, wie ein "Aamulehti" auf dem Cover verkündet, ist Ilkka Remes "Hochzeitsflug" (dtv, 444 S., 8,95 Euro) nicht. Aber natürlich wird der finnische Thriller-Autor seinem Ruf gerecht, die Spannung bis zum Unerträglichen zu steigern: Ein Flugzeug verschwindet vom Radarschirm, das Wrack wird vor der Küste Montenegros gefunden - ohne menschliche Spuren. Der deutsche Hirnforscher Christian Brück, dessen zukünftige Frau in der Maschine saß, macht sich auf die Suche nach den Hintergründen und kommt einem unfassbaren Geheimnis auf die Spur, in das der US-Geheimdienst verwickelt ist. Welche Rolle spielte Brücks rätselhafte Braut? Und wie selbstherrlich können US-Beamte in anderen Staaten schalten und walten? Brück wächst über sich hinaus zu einem James Bond hoch drei. Er entgeht nur knapp diversen Mordanschlägen und klärt im Alleingang ein wahnwitziges Komplott. (li) +++ Kaiser Wilhelm II. als letzter deutscher Kaiser mag vom Namen her noch bekannt sein. Aber wer waren noch gleich Friedrich Wilhelm I., Friedrich I. und Pippin der Kurze? In seinem Buch "Deutsche Geschichte für Dummies" (Villey-VCH Verlag, 599 S., 24,95 Euro) bringt Christian von Ditfurth Ordnung in das Gewirr von Namen und Zahlen, das sich in rund 2000 Jahren angesammelt hat. Sein Ziel: historische Fakten und Ereignisse so darzustellen, dass sie den Blick auf die Zusammenhänge lenken, die Geschichte ausmachen. Seine Sprache ist locker, manchmal auch ein wenig flapsig, doch immer lässt das Buch sein profundes Wissen erkennen, denn von Ditfurth ist Historiker mit Leib und Seele. Man kann sein Buch als Nachschlagewerk benutzen oder es in einem Rutsch lesen - spannend und kurzweilig genug ist es allemal. (dpa)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren