Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Tracht-Nacht in Augsburg: Aufwärmen für den Herbstplärrer

Tracht-Nacht in Augsburg
04.08.2012

Aufwärmen für den Herbstplärrer

Ein Rückblick auf die Trachtnacht 2011 in Ratskeller in Bildern.
4 Bilder
Ein Rückblick auf die Trachtnacht 2011 in Ratskeller in Bildern.
Foto: Alexander Kaya

Die Aufbauarbeiten auf dem Plärrer sind bereits im vollen Gange. Da wird es Zeit, dass Trachten-Fans ihre Lederhosen und Dirndl aus dem Schrank holen.

Die Aufbauarbeiten auf dem Plärrer sind bereits im vollen Gange. Da wird es Zeit, dass Trachten-Fans ihre Lederhosen und Dirndl aus dem Schrank holen und samt bayerischer Gepflogenheiten schon einmal vorfeiern, findet die CIA und veranstaltet am Samstag, 18. August, ihre 5. Tracht-Nacht. Los geht es um 19 Uhr im Ratskeller.

Die Tracht ist dabei kein „kann“, sondern ein „muss“, wie der Veranstalter betont. So wird ausschließlich denjenigen Gästen der Zutritt gestattet, die auch tatsächlich in Tracht kommen.

Und dann geht es bei zünftiger Blasmusik, Festbier vom Fass und deftiger Brotzeit rund: Wie in den vergangenen Jahren werden die „Schuhberger Deuplattler“ auftreten. Erstmals wird die Partyband „Chari Vari“ heuer für die richtige Musik sorgen.

Karten gibt es ab kommenden Samstag, 4. August, für je neun Euro im Ratskeller. Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre sollten sich die Interessierten sputen. Die Karten für die Tracht-Nacht sind nicht nur begehrt, sondern auch begrenzt und daher immer sehr schnell vergriffen. (ziss)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.