Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Turnen und tanzen im Puppenkistemuseum

Neue Ausstellung

07.03.2009

Turnen und tanzen im Puppenkistemuseum

In der neuen Ausstellung des Puppenkistemuseums dreht sich alles um die Bewegung.

Das gab es noch nie in einem Museum: Turnen und tanzen ist seit dem 11. März in der Augsburger Puppenkiste ausdrücklich erlaubt. Die neue Sonderausstellung "Auf geht's: Bewegt Euch!" mit mehr als 250 Marionetten zu Sport und Spiel fordert interaktiv zum Mitmachen auf.

Das gab es noch nie in einem Museum: Turnen und tanzen ist seit dem 11. März in der Augsburger Puppenkiste ausdrücklich erlaubt. Die neue Sonderausstellung "Auf geht's: Bewegt Euch!" fordert mit mehr als 250 Marionetten zu Sport und Spiel wird interaktiv zum Mitmachen auf.

Der Augsburger Sportprofessor Helmut Altenberger war von dieser Idee ebenso spontan begeistert wie Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Sportverbände. Das bayerische Kultusministerium hat die Schirmherrschaft übernommen. An verschiedenen Stationen der Ausstellung werden Marionetten die kleinen und großen Besucher zur Bewegung, Aerobic, Gymnastik und Tanz anleiten. "Wer dabei patzt, muss sich hinten wieder anstellen", verrät Museumsleiter Oliver Seitz.

Figuren aus Tschechien, England, den Niederlanden, Spanien, Frankreich, Schweiz, Österreich und den USA erhält "Die Kiste". Das spektakulärste Stück ist eine lebensgroße Marionette für den weltberühmten Tänzer Gregor Seyffert. Auch der Goleo der Fußball-Weltmeister 2006 ist dabei, ein schauriges Skelettballett und eine Marionette mit beweglichen Muskeln. Traudl Vogler, die überaus erfahrene Bühnenbildnerin der Puppenkiste, bemüht sich derzeit darum, einen Schlittschuhläufer an die Decke zu bringen - samt Schleifspuren.

Turnen und tanzen im Puppenkistemuseum

Denn die Aufhebung der Schwerkraft ist das auffälligste Merkmal des Puppentheaters, wie schon der Schriftsteller Heinrich von Kleist in einem Aufsatz von 1801 erkannte. Wie es sich beim Seiltanz hoch über den Dächern einer Stadt anfühlt, können die Gäste in einer Balancierstation ausprobieren.

Für Schulführungen werden Schrittzähler an die Kinder ausgegeben für die Aktion "3000 Schritte extra". Direkt vom Museum geht es dann in die Wallanlagen am Roten Tor. Einige prominente Sportler werden im Lauf der Ausstellung in der Puppenkiste vorbeikommen: Gewichtheber Matthias Steiner, Reck-Champion Fabian Hambüchen, Schirennfahrer Markus Wasmeier, Tischtennis-Paralympics-Sieger Daniel Arnold und Fußball-Weltmeisterin Steffi Jones. (loi)

Die neue Sonderausstellung ist vom 11. März bis zum 27. September zu sehen. Die Kiste, Spitalgasse 15, hat täglich außer Montag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren