1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Über 1000 Schüler sagen Nein zu Rassismus

Bildung

27.07.2013

Über 1000 Schüler sagen Nein zu Rassismus

Berufsschule VI ausgezeichnet

Afrikanische Trommeln, fetziger Flamenco, afghanische Klänge, lateinische Tänze – mit einem internationalen Programm setzte die Berufsschule VI ein Zeichen gegen Diskriminierung. Beim „Fest der Kulturen“ wurde ihr der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zwei Jahre Vorbereitung liegen hinter dem damaligen Schülersprecher Zain Mahmood und der Nachfolgerin Yvonne Kramer. „Wir wollten ein Bewusstsein dafür schaffen, wie aktuell Rassismus immer noch ist.“ Nach Infoveranstaltungen hatten über 80 Prozent der 1200 Schüler von Berufsschule und Berufsoberschule unterschrieben, sich gegen Diskriminierung einzusetzen.

Michael Sell, Landeskoordinator der europäischen Initiative, überreichte nun die Auszeichnung an die Schülersprecher. Bundestagsabgeordneter Christian Ruck unterstützt als Pate das Projekt. Der Integrationsbeauftragte der Stadt, Robert Vogl, und Schulreferent Hermann Köhler freuten sich darüber, wenn friedliches Miteinander schon in jungen Jahren gelernt werde.

Schulleiter Hans-Peter Holland sagte Unterstützung für weitere Aktionen innerhalb des Projektes seiner Schüler zu, die aus 36 Nationen stammen. Neben seiner Schule besitzen mehrere Berufsschulen und Gymnasien bereits die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. (juni)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren