1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Übernahme von Weltbild: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet

Weltbild

04.08.2014

Übernahme von Weltbild: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet

Der Weg für den Einstieg der Beratungsfirma Droege bei der insolventen Augsburger Verlagsgruppe Weltbild ist frei. Der Kaufvertrag ist nun unterzeichnet worden. 

Der Vertrag zur Mehrheitsübernahme der Verlagsgruppe Weltbild durch das Düsseldorfer Beratungsunternehmen Droege Group ist unterzeichnet. Das teilten Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und Droege am Montagnachmittag mit. Die Vertragsunterzeichnung fand im Beisein eines Notars statt.   

Die Mitarbeiter sind am Mittag informiert worden

Damit der Vertrag rechtskräftig werden kann, müssten noch die üblichen Zustimmungsvorbehalte erfüllt werden, hieß es - zum Beispiel durch das Kartellamt, den Gläubigerausschuss und den Aufsichtsrat der Droege Group. Geiwitz und Droege gehen davon aus, dass dies innerhalb weniger Wochen erfolgen kann, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Weltbild-Mitarbeiter seien am Mittag über den erfolgreichen Vertragsabschluss informiert worden. „Ein wichtiger Meilenstein sei mit der Unterzeichnung des Vertrags erreicht worden“, teilten beiden Unternehmen mit. „Der Weg, Weltbild wieder stark zu machen, ist damit jedoch noch nicht beendet.“ 

Droege und Geiwitz betonten, dass der Schlüssel zum Erfolg maximale Kundenorientierung und leidenschaftliche Teamarbeit für Weltbild seien. Am Stand der Dinge, der den Mitarbeitern auf der Betriebsversammlung mitgeteilt wurde, hat sich offenbar nichts geändert. Dort hieß es, maximal 50 weitere Arbeitsplätze könnten im Zuge der Übernahme noch abgebaut werden.  

Weltbild
12 Bilder
Weltbild-Insolvenz: Die Tage nach der Bekanntgabe
Bild: Fred Schöllhorn
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren