Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Umzug: 1,3 Regalkilometer für den Theaterfundus

Umzug
17.10.2018

1,3 Regalkilometer für den Theaterfundus

Die Kostümabteilung und Schneiderei des Staatstheaters hat Anfang Oktober ihre neuen Räume im Deuterpark nahe des Oberhauser Gaswerkareals bezogen. Zuletzt waren sie im ehemaligen Stadtarchiv untergebracht. Doch das Haus wurde von der Stadt verkauft.
2 Bilder
Die Kostümabteilung und Schneiderei des Staatstheaters hat Anfang Oktober ihre neuen Räume im Deuterpark nahe des Oberhauser Gaswerkareals bezogen. Zuletzt waren sie im ehemaligen Stadtarchiv untergebracht. Doch das Haus wurde von der Stadt verkauft.

Nach einem kurzen Intermezzo im alten Stadtarchiv und einem Blitzumzug nach Oberhausen kann die Kostümabteilung des Staatstheaters wieder ihrer Arbeit nachgehen. Der neue Standort hat Vor- und Nachteile

Die Mitarbeiterinnen scheinen zufrieden. Erst Anfang Oktober haben die etwa 40 Beschäftigten von Kostümabteilung und Schneiderei des Staatstheaters ihre neuen Räume im Deuterpark bezogen. An einem großen Buchenholztisch schneidet Gertraud Moritz eine rosa Schleppe zu. Sie gehört zu einem Mantel aus beigefarbener Seide, der vor ihr auf einer Kleiderpuppe hängt. Seinen ersten Auftritt wird er am 11. November, zur Premiere von „Mio mein Mio“, einem Astrid-Lindgren-Kinderklassiker, haben. „Der Umzug war eindeutig eine Verbesserung, es ist jetzt heller, freundlicher, größer“, erklärt die Schneiderin. In der benachbarten großen Lehrwerkstatt trauern vier junge Frauen zwar der Aussicht auf den Stadtmarkt und dem dortigen Mittagsangebot nach. Die neuen Räumlichkeiten aber finden sie ebenfalls sehr gut.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.