1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Uniklinik darf Christbaum in Empfangshalle nicht mehr aufstellen

Augsburg

30.11.2019

Uniklinik darf Christbaum in Empfangshalle nicht mehr aufstellen

Die Uniklinik darf dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum in der Empfangshalle aufstellen. Er muss raus vor die Tür.
Bild: Silvio Wyszengrad

Plus Das Universitätsklinikum darf in diesem Jahr keinen Weihnachtsbaum in seiner Empfangshalle aufstellen. Warum es zu dem Verbot kam.

In dieser Weihnachtszeit muss die Uniklinik auf einen Christbaum in der großen Eingangshalle verzichten. In einem Rundschreiben informierte der Vorstand des Klinikums die Mitarbeiter, dass dies vom städtischen Amt für Brand- und Katastrophenschutz untersagt wurde. „Die Feuerwehr hat es verboten und wir müssen uns daran halten“, bestätigt eine Klinikumssprecherin. Sicherheit gehe vor.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Augsburger Amt hat bei Christbaum in Halle Bedenken

Dafür werde man draußen vor dem Haupteingang einen weihnachtlich geschmückten Baum platzieren. „Er wird auch ein Blickfang.“ Nicht jeder kann das Verbot nachvollziehen. Ein Mitarbeiter etwa findet es schade, dass den Patienten die Möglichkeit auf wenigstens etwas Weihnachtsstimmung genommen wird. Schließlich sei es schlimm genug, wenn man sich über Weihnachten in einem Krankenhaus aufhalten müsse.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung war laut Berufsfeuerwehr, dass die Eingangshalle baulich gesehen einen Flucht- und Rettungsweg darstelle. Außerdem könne von einem echten Baum, der Tag für Tag trockener werde, eine Gefahr ausgehen. Warum ein Baum ausgerechnet in diesem Jahr untersagt wurde? Das konnte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitag auch nicht ganz klären. Die Klinik habe das erste Mal vorab beim Amt nachgefragt, heißt es.

Lesen Sie dazu den ausführlicheren Bericht: Christbaum-Verbot an Uniklinik: Wann ein Baum zur Gefahr wird

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

01.12.2019

Der Hinweis auf den Brandschutz gehört in die Überschrift; andernfalls bekommt man halt Meldungen wie die von W.

Ansonsten nachvollziehbar - dieser Eingangsbereich mit offenen Zugängen zu allen Aufzügen und Treppenhäusern wäre im Brandfall wirklich schwierig. Da kann man schon die Karte konsequente Risikoreduzierung spielen.

Permalink
01.12.2019

LED -Kerzen fangen kein Feuer zumindest ist das meine Erfahrung.

Permalink
01.12.2019

Weihnachtsmärkte und Christbäume gefährden das Leben der Menschen. Ist das Mainstream korrekt dargestellt?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren