Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. VW-Vorstand berichtet über China

10.11.2017

VW-Vorstand berichtet über China

Stefan Söhn von Multi-Trust Capital Partners (von rechts), VW-Vorstandsmitglied Jochem Heizmann und Andreas Scherer, Geschäftsführer der Mediengruppe Pressedruck, kamen im Medienzentrum zusammen.
Bild: Siegfried Kerpf

Jochem Heizmann zu Gast in Augsburg

Es sind spannende, aber auch herausfordernde Zeiten, die die deutschen Autobauer derzeit erleben. Das gilt erst recht für Länder wie China. Das Land ist einer der wichtigsten Exportmärkte für die deutschen Hersteller. China führt 2019 eine feste Quote von zehn Prozent Elektrofahrzeugen ein. Wie das Land die Transformation der Autoindustrie vorantreibt, erläuterte Professor Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG und Chef der Volkswagen Group China, am Donnerstagabend im Foyer des Medienzentrums der Augsburger Allgemeinen. „Wir werden die E-Auto-Quote in China leicht erfüllen können“, versprach Heizmann. „Das taffere Ziel dort ist der geplante Durchschnittsverbrauch von fünf Litern.“

In der Veranstaltungsreihe „China im Wandel“ setzen sich im Medienzentrum regelmäßig hochkarätige Referenten mit dem asiatischen Land und seiner Wirtschaft auseinander. Mitorganisiert wird die Veranstaltung von Stefan Söhn von Multi-Trust Capital Partners.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Samstagsausgabe im Ressort Wirtschaft. (mke)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren