1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Verborgene Paradiese öffnen sich

22.06.2009

Verborgene Paradiese öffnen sich

Gartenliebhaber sollten sich den kommenden Sonntag, 28. Juni, rot im Kalender anstreichen. Der Tag der offenen Gartentür bietet Einblicke in sonst verschlossene Gärten. Dabei entdecken Hobbygärtner und solche, die es werden wollen, oft wahre Schätze. Zu sehen sind in Augsburg:

Haunstetten 700 Quadratmeter großer Garten, seit 1954 mit 1200 verschiedenen Fuchsien in allen Größen, Formen und Farben bepflanzt. Alfred Fuhrmann, Marienburger Straße.

Göggingen 4300 Quadratmeter großer, parkartiger Garten in Hanglage an historischem Wohngebäude und Sammlung dendrologischer Raritäten, zum Beispiel buntlaubige Gehölze, Sortenauswahl an Efeu, Kirschlorbeer und mehr. Prof. Walter Zimmermann, Bahnstraße 15.

Leitershofen (Stadt Stadtbergen) 1600 Quadratmeter großer, 30 Jahre alter naturnaher Garten mit Teich, Schattenpflanzungen, Rosen, Freisitz, Wildem Wein am Haus, Obstbäumen, Folien- und Glashaus, Gemüsegarten (Selbstversorger) und Staudenbeet. Franz und Ursula Müller, Lärchenweg 4. (kru)

Öffnungszeiten Die Gärten sind am 28. Juni von 10 bis 17 Uhr kostenlos zugänglich. Das vollständige Programm für den Regierungsbezirk Schwaben finden Sie im Internet unter: www.alf-au.bayern.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren