Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Verkäuferin bestiehlt eigenen Arbeitgeber

13.08.2018

Verkäuferin bestiehlt eigenen Arbeitgeber

Die Warensicherung hat in diesem Fall nichts geholfen: Eine Freundin der Verkäuferin entfernte die Sicherheitsetiketten.

Prozess Eine 19-Jährige hat Kleidungsstücke mitgehen lassen. Eine Freundin half. Schwierig war das nicht. Jetzt standen sie vor Gericht

Günzburg/Neu-Ulm Eine der beiden Angeklagten saß quasi direkt an der Quelle. Als Aushilfe in einem Neu-Ulmer Bekleidungshaus sah sie ständig, was frau sich gelegentlich wünscht: Modisches aller Art. Zweimal griff die 19-Jährige zu und ließ Waren im Wert von mehr als 300 Euro mitgehen. Ebenfalls wegen Diebstahls war ihre 20-jährige Freundin angeklagt. Mithilfe der Aushilfe war es ihr gelungen, Kleidungsstücke im Wert von etwa 280 Euro zu stehlen. Beide mussten sich jetzt vor dem Amtsgericht Günzburg verantworten. „Ausnahmsweise“, betonte Richter Daniel Theurer in seinem Urteil, habe er von einer Haftstrafe abgesehen. „Aber wenn wir uns noch einmal hier sehen, gibt’s Gefängnis“, warnte er die beiden jungen Frauen eindringlich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.