1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Vom Lehrling zum Philosophen

Bayernkolleg I

07.06.2011

Vom Lehrling zum Philosophen

Professor Wilhelm Schmid, Fotograf Daniel Biskup, Kabarettist Silvano Tuiach und andere Absolventen erzählen

Der Anruf erreicht ihn in Washington. Daniel Biskup wird wenig später Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen, die US-Präsident Barack Obama besucht. Und der Fotograf ist ganz nah dran. Doch für das Bayernkolleg hat er einen Moment Zeit. Er war dort Schüler, stieg vom Briefträger zum Star-Fotografen auf und staunt, als er von Plänen hört, das Kolleg nach Marktoberdorf zu verlegen: „Wer auf so eine Idee kommt, dem ist nicht zu helfen.“

Der 48-Jährige ist einer von vielen, die als junge Erwachsene am Bayernkolleg das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg gemacht haben. Eine Auswahl:

Professor Wilhelm Schmid, Philosoph „Das war eine ausschließlich glückliche Zeit für mich“, sagt der 58-Jährige. Er stammt aus Billenhausen bei Krumbach und machte die mittlere Reife. Doch der Bundeswehr-Kompaniechef sagte: „Sie haben mehr drauf!“ Der Schriftsetzer-Lehrling gehorchte und machte am Bayernkolleg das Abitur. Er genoss die Zeit. Nach dem Abitur studierte Schmid in Berlin und in Paris Philosophie und Geschichte. Heute beschäftigt sich der Professor, Doktor und Buchautor mit Glück und Liebe.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Daniel Biskup, Fotograf Er kam aus Bonn für das Bayernkolleg nach Augsburg. Mit 15 hatte er die Hauptschule abgeschlossen. Doch dann wollte er mehr. Biskup kam nach Augsburg, machte das Abitur und die Welt stand ihm offen: „Das Bayernkolleg hat mir alles ermöglicht, was ich heute mache.“ Er hat studiert und fotografiert die Mächtigen und Berühmten der Welt – von Angela Merkel bis Bill Gates.

CarolineMardaus, Autorin „Von der unbegabten Keramikerin zur promovierten Literaturwissenschaftlerin“ – so fasst die Augsburgerin ihren Lebenslauf mit dem Wendepunkt Bayernkolleg zusammen. „Wir haben das als Geschenk erlebt“, sagt sie über den zweiten Bildungsweg. Heute ist Caroline Mardaus Lehrerin am Kolleg und erlebt, wie andere Schüler dort die zweite Chance nutzen. „Wir brauchen hoch qualifizierte Menschen – auch Migranten“, sagt sie.

Kurt Idrizovic, Buchhändler „Das Bayernkolleg hat mich sozialisiert und politisiert“, sagt Idrizovic. Er genoss die Diskussionen und Debatten – auch mit Lehrern über Noten.

Silvano Tuiach, Kabarettist Das Bayernkolleg nach Marktoberdorf verlegen? „Das ist eine kühle Idee vom Schreibtisch“, sagt der 61-Jährige. Als Absolvent sieht er nicht nur die nostalgische Seite, sondern auch die praktische: „Das Bayernkolleg leistet heute einen großen Beitrag zur Integration von Migranten.“ Ein Umzug wäre „fatal“. Tuiach selbst startete als Buchdruckerlehrling, ging den aufkommenden zweiten Bildungsweg und öffnete sich den Weg zum Studium.

Anton Schwankhart, Redakteur Sie kennen ihn als Autoren der Randbemerkung im Sport oder als Reporter der Fußball-WM. Er war früher Verlagskaufmann, wollte mehr und ging ans Kolleg. „Die Möglichkeit, das Abitur machen und studieren zu können, hat viele angetrieben. Wir haben das als Chance begriffen“, erinnert er sich. Die Schule war mehr. Man diskutierte, schloss Freundschaften, die bis heute halten und: „Sie war der Beziehungs- und Ehestifter schlechthin.“ Auch bei ihm.

Die Liste ist noch länger: Edgar Mathe, Wohnungsbaugesellschaft der Stadt, der ehemalige Landwirtschaftsminister Josef Miller, die Literatur-Professorin Bernadette Malinowski (TU Chemnitz),...

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Copy%20of%20angelikaB.tif
Augsburg

Der rätselhafte Prostituiertenmord und die Frage der Erinnerung

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden