1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Warum der Kö eine Belebung dringend braucht

Warum der Kö eine Belebung dringend braucht

Hörmann.jpg
Kommentar Von Michael Hörmann
11.04.2019

Die Stadtverwaltung möchte den innerstädtischen Platz bewegen. Dies hat Gründe, denn der Kö leidet unter einigen Problemen.

Die Augsburger Sommernächte sind fester Bestandteil im Jahreskalender der Stadt: Das Fest, das dieses Jahr vom 27. bis 29. Juni stattfindet, hat sich etabliert, zehntausende Besucher kamen in den Vorjahren jeweils zur dreitägigen Großveranstaltung. Der Königsplatz ist ein Ort, der bei den Sommernächten bespielt wird. Zur Festzone gehören ferner die Maximilianstraße, der Rathausplatz und andere Örtlichkeiten.

Nun steht der Kö wieder im Mittelpunkt einer Veranstaltung: Der Kö-Sommer feiert 2019 Premiere und geht es nach den Machern, soll er ebenso ein Anziehungspunkt werden wie die winterliche Aktion „Eis am Kö“. Zur Erinnerung: Ende 2018 war eine Eislaufbahn aufgebaut, die über mehrere Wochen in Betrieb blieb. 2019 wird diese Aktion fortgesetzt.

Einige Bürger fragen sich allerdings: Wird der Königsplatz zum Tummelplatz von Veranstaltungen, die lediglich den Unterhaltungsaspekt in den Mittelpunkt rücken? Nein. Es gibt gute Gründe, gerade am Königsplatz ein abwechslungsreiches Programm für Augsburger und Auswärtige anzubieten. Das Areal ist als Treffpunkt der Süchtigenszene bekannt. Einsätze von Polizei und Rettungskräften sind an der Tagesordnung. Daher wird der Königsplatz von einem großen Teil der Bürger gemieden. Man läuft lieber schnell daran vorbei.

CR Newsletter.jpg

Die Stadt will diesen Zustand auf Dauer nicht akzeptieren. Aktionen wie der Kö-Sommer sollen beitragen, den zentralen Ort in der Innenstadt wieder stärker für Bürger zu öffnen. Daher gilt: Kleinere Konzerte beim Kö-Sommer sind nicht allein nach ihrer künstlerischen Qualität zu bewerten. Sie haben auch eine gesellschaftspolitische Komponente.

Gleiches gilt im Übrigen für die Aktion „Eis am Kö“. Dass der Königsplatz wegen der Eislauffläche bis in die Abendstunden beleuchtet war, hat das subjektive Sicherheitsempfinden vieler Augsburger erhöht. Weil es hell war und andere Personen vor Ort waren, ging man gelöster über den Königsplatz.

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Die Augsburger Innenstadt wird noch ein Stück grüner

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Unfall Ampel Augsburg.jpg
Augsburg

Illegales Auto-Rennen? Auto rast in Tram-Haltestelle und zerlegt Ampel

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden