1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Was Comedian Herr Braun zum Augschburger Dialekt sagt

Gastkommentar

29.03.2017

Was Comedian Herr Braun zum Augschburger Dialekt sagt

Herr Braun findet das Augschburgerisch sogar ganz praktisch.
Bild: Catrin Weykopf

"Woisch, hosch, globsch" ... das Augschburgerisch ist für Comedian Herr Braun nicht nur meditativ. Wie er sich damit auch noch Zeit spart, schreibt er hier.

Mir reicht’s! In der Kunst und Architektur gibt es den Minimalismus: die Konzentration aufs Wesentliche. Da meckert kein Mensch! Und auch das oft so geschmähte Augsburgerische ist nichts anderes als – Kunst, äh, Kunscht! Welche Sprache weltweit ist schon dazu in der Lage, bei der praktischen Ausübung auf 41 der an sich 100 benötigten Muskeln zu verzichten!

Der Augschburger setzt die Muskeln eben lieber da ein, wo es sinnvoll ist: Beim Zermalmen und Verkosten eines Datschis, eines saftigen Rumpsteaks oder beim Ausheben einer neuen Baugrube. Für das Augschburgerische gilt eben: Bloß koin Stress! Nebenbei bemerkt: Der Augschburger hat deshalb auch keinen Hals. Dadurch werden nämlich überflüssige Kopfbewegungen unmöglich, die nur zu verwirrenden optischen Eindrücken führen würden.

Dann unsere wunderbaren Sch- und Zischlaute, die sich wie ein meditatives Grundrauschen durch unsere Sätze ziehen: „Woisch, hosch, globsch, siggsch, tätsch, moooinsch“ – was für eine akustische chill area! Der Mund nie übermäßig geöffnet oder gar aufgerissen – niemand muss vor uns Angst haben! Wir tun nix. Lediglich das überbetonte und rollende „r“ wie bei „Strrrrroßaboh“ sorgt für gelegentliche Spitzen und Aufmerksamkeit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aber gut, wenn Sie meinen, hier trotzdem fließendes Hochdeutsch sprechen zu müssen, dann gehen Sie eben zum Bäcker und sagen: „Ich hätte sehr gerne ein knuspriges helles Brötchen!“ Ich sage weiterhin: „A Semml!“ Zeitersparnis allein bei dieser Order: 3,7 Sekunden. Und des rechnen S’ jetzt mal hoch!

Info: Hinter Comedian Herr Braun steckt der 55 Jahre alte Roland Krabbe. Krabbe gehört zum Team von Hitradio RT.1 und tritt im Kabarett-Duo "Herr und Frau Braun" auf.

Lesen Sie auch, wie Anne-Marie Nickel Menschen Hochdeutsch beibringt und wie sie Augsburgerisch findet: Anne-Marie Nickel: Diese Frau bringt Menschen Hochdeutsch bei

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Logo_-_Thema_der_Woche-aktuelles_Logo-Migration.pdf
Thema der Woche

Wenn aus Flüchtlingen Steuerzahler werden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen