1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Was Poetry Slam mit der Maifeier der Gewerkschaften zu tun hat

Augsburg

25.04.2019

Was Poetry Slam mit der Maifeier der Gewerkschaften zu tun hat

1Mai18_02(1).jpg
2 Bilder
Am 1. Mai gehen die Gewerkschaften auf die Straße. Das taten sich auch im Vorjahr. Auch in diesem Jahr führt der Weg wieder zum Rathausplatz.
Bild: Annette Zoepf 

Die Gewerkschaften zieht es am 1. Mai wieder auf den Rathausplatz in Augsburg. Horst Thieme unterstützt die Aktion.

Wer über die Arbeit von Gewerkschaften spricht, weiß, dass für sie der 1. Mai ein ganz besonderer Tag im Jahr ist. Traditionell findet an diesem Feiertag die Mai-Kundgebung statt. In Augsburg zog es die Teilnehmer viele Jahre lang auf die Freilichtbühne. Mittlerweile ist der Rathausplatz Austragungsort für die Kundgebung und das dazugehörige Unterhaltungsprogramm.

Wer in Augsburg über Poetry Slam spricht, kommt am Namen Horst Thieme nicht vorbei. Er ist seit einigen Jahren Organisator und Moderator vieler Poetry Slam-Veranstaltungen. Ein Poetry-Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbst geschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden.

In diesem Jahr kommen in Augsburg nun erstmals die 1. Mai-Feier und ein Poetry Slam zusammen. „Wir wollen damit erreichen, dass neben Teilnehmern unserer DGB-Kundgebung auch Passanten, die sich in der Stadt am Feiertag aufhalten, auf unsere Maifeier aufmerksam werden“, sagt die DGB-Kreisvorsitzende Silke Klos-Pöllinger.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

So läuft es beim Poetry Slam auf dem Augsburger Rathausplatz

Thieme wird den Poetry Slam präsentierten, zu dem bereits zwei auswärtige Künstler verpflichtet wurden. Es werde sich um eine Revue aus literarischen Texten zu Europa, Arbeit, Gewerkschaft und sozialen Themen handeln, kündigt er an. Das Kulturprogramm am Rathausplatz startet am Mittwoch, 1. Mai, gegen 12.15 Uhr. Neben den Poetry Slam-Künstlern treten die Band Backdoor Connection und der Sänger Karl Pösl auf. Gegen 15 Uhr soll das Programm enden.  

Eingespielt hat sich der Ablauf des Protestzugs. Die Teilnehmer treffen sich um 10 Uhr am Gewerkschaftshaus am Katzenstadel 34. Von hier aus geht es zum Rathaus. Die Kundgebung beginn voraussichtlich gegen 10.45 Uhr. Hauptrednerin ist Luise Klemens, Landesbezirksleiterin von Verdi. DGB-Chefin Silke Klos-Pöllinger rechnet bei gutem Wetter mit 1500 Teilnehmern an der Maifeier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren