1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Was das Theater mit der OB-Kandidatin Eva Weber zu tun hat

Augsburg

25.05.2019

Was das Theater mit der OB-Kandidatin Eva Weber zu tun hat

Eva Weber ist OB-Kandidatin der Augsburger CSU.
Bild: Michael Hochgemuth

Am Montag nominiert die Augsburger CSU ihre OB-Kandidatin für die Kommunalwahl am 15. März 2020. Es ist Eva Weber. 

Am Freitag hat Augsburgs Finanz- und Wirtschaftsreferentin Eva Weber Geburtstag. Sie wird 42 Jahre alt. Wenige Tage zuvor gibt es im politischen Leben der CSU-Politikerin einen ganz besonderen Tag. Am Montag wird Eva Weber zur Oberbürgermeisterkandidatin der CSU nominiert. Dass sie von den Parteifreunden gewählt wird, steht außer Frage. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht. Es geht nun allenfalls darum, mit welchem persönlichen Ergebnis die Bürgermeisterin abschneidet.

Ungewöhnlich ist auf alle Fälle der Ort, an dem die CSU nominiert. Es geht ins Ofenhaus beim Gaswerk. Hier allerdings nicht auf die Theaterbühne, sondern ins Restaurant. 120 Delegierte aus den Ortsverbänden sind wahlberechtigt. Zudem werden 50 Gäste zur Veranstaltung erwartet, die mit einem Empfang ausklingen soll. Beginn der Delegiertenversammlung ist um 18 Uhr.

OB Gribl verzichtet auf eine erneute Kandidatur

Am 13. März hatte Oberbürgermeister Kurt Gribl mitgeteilt, dass er auf eine weitere Kandidatur verzichtet. Die CSU präsentierte noch an diesem Tag Eva Weber als OB-Kandidatin. Dass sie sich das Amt der Oberbürgermeisterin zutraue, betonte sie von Anfang an: „Wenn die Partei es möchte und mir vor allem die Bürger ihr Vertrauen schenken, möchte ich Oberbürgermeisterin werden.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eva Weber kennt die Arbeit in der Stadtverwaltung. Vor zehn Jahren begann sie als Juristin im städtischen Wirtschaftsreferat. Ein Jahr nach ihrem Start in der Verwaltung rückte sie auf den krankheitsbedingt leeren Chefsessel im Wirtschaftsreferat. Nach der Wahl 2014 übernahm sie zusätzlich die Verantwortung für die städtischen Finanzen und wurde zur Bürgermeisterin gewählt.

Eva Weber ist verheiratet und hat keine Kinder. Sie ist die Tochter des früheren bayerischen Wirtschaftsstaatssekretärs Alfons Zeller.

Lesen Sie dazu auch einen Kommentar zur anstehenden Kommunalwahl: Warum die OB-Wahl in Augsburg unerwartet spannend wird

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

25.05.2019

Aus dem Versammlungsort so eine Überschrift zu zaubern - Respekt Herr Hörmann.
Sagen Sie doch lieber gleich, dass Ihre Lokalredaktion hiermit den Wahlkampf für Frau Weber eröffnet hat.

Übrigens, Ihre Friedberger Kollegen arbeiten auch gerade heftig darn, den dortigen OB nicht allzu gut aussehen zu lassen und die Thronbesteigung der "Kandidatin X" (alle wissen wer gemeint ist) vorzubereiten.

Aber als langjähriger treuer AZ-Abonnent und -leser habe ich immer Hoffnung, dass zwischendurch ein Fünkchen relativer Neutralität aufflackert. Irgendwie sollte die Aphrodite-Ära ja mal vorbei sein - oder?

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2019_06_13_Roy.tif
Kultur

Der „Roy“ geht in diesem Jahr an...

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen