Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen

23.06.2009

Was ist zu beachten?

Im Versicherungsdschungel den Überblick zu behalten ist nicht einfach. Mehr als 500 gesetzliche Krankenkassen verkaufen ihren Mitgliedern inzwischen private Zusatzversicherungen, die alle unterschiedliche Konditionen und Leistungsspektren beinhalten.

In der Regel werden Zusatzversicherungen als sogenannte Kombipakete angeboten, die meist beliebige Zusatzleistungen ermöglichen und auch für Sehhilfeleistungen gelten. Mittlerweile gibt es bei einigen Versicherungsgesellschaften auch reine Augen-Vorsorge-Angebote. Sie übernehmen nicht nur die Kosten für die Sehhilfe, sondern bezuschussen auch Vorsorgeuntersuchungen und Laseroperationen. Die meisten Zusatzversicherungen setzen die Beantwortung von Gesundheitsfragen voraus, einige sogar spezielle Aufnahmeprüfungen. Mitunter fallen für Brillenträger dann Aufschläge zur Normalprämie an. Die Beitragshöhe richtet sich nach Geschlecht und Alter. Ein früher Einstieg lohnt sich daher.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren