Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wegen Corona wird der Firmenlauf in Augsburg verschoben

Augsburg

27.03.2020

Wegen Corona wird der Firmenlauf in Augsburg verschoben

Katja Mayer ist die Organisatorin des Augsburger Firmenlaufs. Wegen des Coronavirus wird er in diesem Jahr verschoben.
Bild: Peter Fastl

Plus Das Coronavirus trifft auch den Augsburger Firmenlauf. Organisatorin Katja Mayer zieht frühzeitig die Reißleine. So läuft es jetzt für die Teilnehmer.

Das Coronavirus trifft natürlich auch den Sport. Die Olympischen Sommerspiele sollen jetzt erst im Jahr 2021 in Japan stattfinden. In Augsburg ruht gegenwärtig der Sportbetrieb. Die Eishockeyspieler der Augsburger Panther mussten die Saison vorzeitig beenden. Die Fußballer des FCA trainieren mit großen Auflagen. Wann die Saison fortgesetzt werden kann, ist offen. Für ein großes Sportereignis in Augsburg, das jährlich 12.000 Teilnehmer anspricht, herrscht nun zumindest mal etwas mehr Klarheit: Der Augsburger Firmenlauf, der für Mitte Mai geplant war, wird in den Herbst verschoben. Neuer Termin ist am Mittwoch, 16. September.

Diese Entscheidung hat Organisatorin Katja Mayer auf Anfrage unserer Redaktion bestätigt. Sie sagt: „Meine km Sport-Agentur als Veranstalterin möchte damit Planungssicherheit schaffen.“ Mit der Verschiebung wolle sie zudem dazu beitragen, dass es keine weitere Ausbreitung des Coronavirus geben könnte, was bei einem Termin im Mai durchaus noch naheliegt.

Coronavirus in Augsburg: Der Frauenlauf 2020 fällt aus

Anders sieht die Situation für den Frauenlauf aus, der am 20. Juni geplant war. Diese Veranstaltung fällt in diesem Jahr ersatzlos aus. „Selbstverständlich haben wir auch hier geprüft, ob ein späterer Termin möglich ist“ sagt Katja Mayer. Hier habe sich allerdings keine Alternative ergeben. Im Vorjahr war der Zuspruch groß.

Katja Mayer hofft, dass die Läuferinnen für die Absage im Jahr 2020 Verständnis zeigen. Bereits bezahlte Startgebühren werden innerhalb der nächsten Wochen zurückerstattet.

Wegen Corona wird der Firmenlauf in Augsburg verschoben
144 Bilder
Firmenlauf 2016: 8.000 Läufer trotzen dem Regen
Bild: Peter Fast, Andreas Lode, Ruth Ploessel und Elena Winterhalter-Stocker

Augsburger Firmenlauf 2020: Neuer Termin im September

Beim Firmenlauf setzt die Organisator auf eine frühzeitige Entscheidung: „Im Moment ändert sich die Lage wegen Corona fast täglich. Indem wir den Termin für den Firmenlauf jetzt verlegen, schaffen wir eine bessere Planbarkeit für uns, insbesondere aber auch für alle teilnehmenden Teams.“ Bereits gebuchte Startplätze behalten laut Mayer ihre Gültigkeit für den Termin am 16. September. Stornierungen können nun innerhalb der nächsten drei Wochen per Mail an die Adresse verwaltung@m-net-firmenlauf-augsburg.de erfolgen. Start und Ziel des Laufs ist auch am neuen Termin die Messe Augsburg, der Programmablauf des Abends bleibt ebenfalls wie geplant. Dazu sagt die Organisatorin: „Wir bedanken uns ganz ausdrücklich bei allen Beteiligten, die die Terminverlegung ermöglicht haben und mittragen.“

Das Wetter war beim Firmenlauf 2019 alles andere als ideal.
Bild: Peter Fastl

Die Entscheidung, die Laufevents zu verlegen beziehungsweise abzusagen, hat sich die Unternehmerin nach eigenen Angaben nicht leicht gemacht. Aber sie sieht sich hier in gesellschaftlicher Verantwortung: „Die strengen Ausgangsbeschränkungen werden bis dahin vermutlich aufgehoben sein. Aber deswegen ist das Virus noch nicht aus der Welt.“

Der Augsburger Firmenlauf ist sehr beliebt

Der Augsburger Firmenlauf gehört zu den beliebtesten Freizeitveranstaltungen im Stadtgebiet. Mehr als 10.000 Teilnehmer sind in der Regel dabei. Im Vorjahr waren es 12.000 Teilnehmer, Starterplätze waren frühzeitig ausgebucht. Allerdings wurde die Großveranstaltung auch im Vorjahr verschoben. Grund war damals eine mögliche Überschneidung mit einem FCA-Heimspiel. Der Start wurde daher von einem Donnerstag im Mai auf einen Dienstag vorverlegt.

Wie verändert sich die Arbeit von Journalisten in Zeiten des Coronavirus? In einer neuen Folge unseres Podcasts geben wir einen Einblick.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren