Newsticker

Corona-Rekord in den USA: Über 66.000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wegen Coronavirus: Weniger Fahrgäste nutzen Busse und Trams

Augsburg

12.03.2020

Wegen Coronavirus: Weniger Fahrgäste nutzen Busse und Trams

Busse, Straßenbahnen und Haltestellen sind seit einigen Tagen leerer als sonst (unser Bild entstand am Donnerstagnachmittag am Königsplatz). Grund ist das Coronavirus.
Bild: Brigitte Mellert

Plus Um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu verringern, meiden Bürger in Augsburg den ÖPNV. Die Stadtwerke sagen alle Führungen ab.

Das Thema Corona macht sich auch bei den Fahrgastzahlen der Stadtwerke bemerkbar. Man verzeichne seit einigen Tagen spürbar weniger Passagiere, so Stadtwerke-Sprecher Jürgen Fergg auf Anfrage. Genaue Größenordnungen habe man nicht, weil die Abrechnung der Fahrgastzahlen immer zum Monatsende erfolgt. Nach Beobachtungen der Stadtwerke sei der Verkehr in den vergangenen Tagen insgesamt rückläufig. „Die Leute meiden unnötige Wege.“

Fahrgäste fürchten Corona-Ansteckung in Stoßzeiten

Offenbar fürchten manche Fahrgäste eine mögliche Ansteckung in vollen Bussen und Bahnen, speziell zu den Stoßzeiten, wenn die Fahrgäste dicht an dicht stehen. Erste Arbeitgeber haben zumindest teilweise auf Telearbeit umgestellt, sodass Angestellte zu Hause bleiben können. Allerdings könnten auch die milden Temperaturen am Mittwoch und Donnerstag ihren Teil dazu beigetragen haben, dass Busse und Straßen relativ leer waren.

Offen ist, wie die Verkehrsbetriebe weiter mit dem Thema Corona umgehen werden. In manchen Städten wurde der Ticketverkauf bei Fahrern gestoppt, um Ansteckungsrisiken zu verringern. In Berlin dürfen Fahrgäste nur noch die hinteren Türen benutzen. Die Stadt Flensburg hat Bürgern, die dringend auf den Nahverkehr angewiesen sind, empfohlen, die Stoßzeiten zu meiden. Laut Fergg warte man in Abstimmung mit dem AVV noch ab, was Maßnahmen wie die Konzentration des Fahrkartenverkaufs auf Automaten betrifft. Aktuell halte man sie nicht für erforderlich. Angepeilt sei eine bayernweite Lösung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Augsburger Stadtwerke sagen Veranstaltungen ab

Die Stadtwerke sagen sämtliche Führungen – etwa im Wasserwerk oder im Bahnhofstunnel – ab. Davon betroffen ist auch der für den 22. März vorgesehene Wassertag. Die Absage gilt bis einschließlich 19. April. Ob das sonntägliche Führungsprogramm im Mai wieder aufgenommen wird, soll nach Lage entschieden werden.

Lesen Sie dazu auch: Coronavirus in Augsburg: Fünf Erkrankte gehörten Israel-Reisegruppe an

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren