Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wenn Lkw auf Lkw trifft

16.07.2010

Wenn Lkw auf Lkw trifft

Beim Daimler in Stuttgart sprechen die Mitarbeiter schon mal von einem "Lkw", wenn sie einen Leberkäswecken meinen. Dabei ist Lkw doch eigentlich die Abkürzung für Lastkraftwagen. Bei der Augsburger Niederlassung von Mercedes-Benz wird es bald eine ebensolche Verzahnung von Speisen und Fahrzeugen geben. Lkw trifft auf Lkw.

Zum Konzept für das neue Nutzfahrzeug-Center, das an der A 8 zwischen den Anschlussstellen Augsburg-West und Neusäß gebaut wird, gehört eine besondere Form der Betreuung von Kunden. Für sie, nicht selten eben Lkw-Fahrer, soll es nicht nur Übernachtungsmöglichkeiten geben, sondern auch eine eigene Verpflegungsstation.

Die Verantwortlichen sprechen von einem "Trucker-Restaurant", dessen genaues Konzept noch ausgearbeitet wird. Mercedes möchte dieses Restaurant aber auch für Mitarbeiter von Firmen öffnen, die im Güterverkehrszentrum (GVZ) tätig sind.

Hauptgeschäft bleibt natürlich Verkauf, Wartung und Reparatur von Lastkraftwagen. Auf einem Areal von 45 000 Quadratmetern entsteht dieses Nutzfahrzeug-Center. 100 Mitarbeiter sollen an diesem Standort künftig tätig sein, informierte gestern Niederlassungsleiter Helmut Kaftan. Im Spätsommer 2011 soll die Eröffnung sein. Es sei vorgesehen, dass es auch einige Neueinstellungen geben werde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Großteil der Mitarbeiter, die künftig an der A 8 ihre Brötchen verdienen, steht bereits in Diensten des Automobilkonzerns. Noch ist das Lkw-Geschäft in Gersthofen angesiedelt. Die Standorte Nutzfahrzeug-Service-Center (Gutenbergstraße) und Center Gersthofen (Senefelder Straße) werden aufgegeben. Wer sich mit der Orientierung etwas schwer tut, das ist das Areal um den "Sternodrom". Das markante Gebäude mit dem großen Stern auf dem Dach ist von Weitem zu sehen. Bleiben wird der Standort in der Messerschmittstraße (Gebrauchtwagen-Center).

"Die Entscheidung für den Standort GVZ fiel insbesondere aufgrund der hervorragenden Infrastruktur und Verkehrsanbindung an die A 8 wie auch im Süden mit dem neuen Anschluss an die B 17", informiert der Augsburger Niederlassungsleiter.

Der Neubau und die Verlagerung der Aktivitäten schließt sich nach Firmenangaben an die bisherigen Investitionen der Mercedes-Benz Niederlassung Augsburg im Hauptbetrieb in der Haunstetter Straße an. Dort wurden mit einem Investitionsvolumen von bis jetzt zwei Millionen Euro die Kundenbereiche attraktiver gemacht und das Pkw-Verkaufshaus umstrukturiert.

So werden die Bereiche Mercedes-Benz Pkw, Mercedes-AMG und smart in jeweils neu gestalteten Räumlichkeiten präsentiert. Des Weiteren beinhaltet das Investitionsvolumen ein in der letzten Bauphase befindliches, hochmodernes Lack- und Karosseriezentrum in der Haunstetter Straße.

Kaftan kündigte gestern ferner an: "Das Nutzfahrzeuggeschäft am Hauptbetrieb wird reorganisiert, sodass weiterhin der Service für Transporter und leichte Nutzfahrzeuge gewährleistet ist."

In der Niederlassung gab es zudem einen Wechsel. Der langjährige kaufmännische Leiter Stephan Panzer hat aufgehört, sein Nachfolger ist der 48-jährige Bernd Clausius. Der Vater von zwei Kindern blickt auf eine abwechslungsreiche Laufbahn bei Mercedes zurück. Augsburg ist die sechste Niederlassung, in der Clausius tätig ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren