Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wer kennt das Motorrad der Polizistenmörder?

Polizist erschossen

28.10.2011

Wer kennt das Motorrad der Polizistenmörder?

Die mutmaßlichen Täter sind mit diesem grauen Motorrad der Marke Honda, Typ CB 500, mit gelben Mustern auf dem Tank bzw. den Seitenteilen und dem amtlichen Kennzeichen A-L 307 (eine sog. „Kennzeichendublette“) gefahren.
3 Bilder
Die mutmaßlichen Täter sind mit diesem grauen Motorrad der Marke Honda, Typ CB 500, mit gelben Mustern auf dem Tank bzw. den Seitenteilen und dem amtlichen Kennzeichen A-L 307 (eine sog. „Kennzeichendublette“) gefahren.
Bild: Polizei

Die Polizei Augsburg hat Bilder des Motorrads veröffentlicht, auf dem die Polizistenmörder unterwegs waren. Wer kennt das Honda-Motorrad mit dem gefälschten Kennzeichen A-L 307?

Die mutmaßlichen Täter, die den Augsburger Polizisten im Siebentischwald erschossen haben, sind mit einem grauen Motorrad der Marke Honda, Typ CB 500, gefahren. Die Polizei hat Bilder des zurückgelassenen Motorrads veröffentlicht. Die graue Maschine hat gelbe Muster auf dem Tank beziehungsweise auf den Seitenteilen und das Kennzeichen A-L 307. Das Kennzeichen wurde allerdings gefälscht. Ein Augsburger der ein Motorrad mit dem selben, eingetragen Kennzeichen besitzt, hat mit der Tat allerdings nicht zu tun. Die Mörder fuhren mit der Honda-Maschine illegal mit dieser sogenannte Kennzeichen-Dublette.

Das Motorrad ließen die Täter bei den Opfern zurück

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter sich in Augsburg gut auskennen. Dafür spreche die Ortskenntnis der Motorradfahrer. Bei nächtlicher Dunkelheit und Nebel flüchteten sie vor der Polizeistreife vom Kuhsee-Parkplatz aus. Ihre Flucht verlief über den Hochablass und quer durch den Siebentischwald. Ortsfremde Personen hätten diesen Fluchtweg vermutlich nicht eingeschlagen.

Am Ende der Flucht stürzten die Motorradfahrer. Als der 41-jährige Polizist sie stellen wollte, eröffnete einer der Fahrer plötzlich das Feuer. Nachdem sie das Opfer erschossen und dessen 30-jährige Polizeikollegin mit einem Streifschuss verletzt hatten, flüchteten die Täter zu Fuß. Ihr Motorrad ließen sie bei den Opfern zurück.

Die Polizei Augsburg hat eine Hotline eingerichtet

Staatsanwaltschaft und Polizei gehen ebenfalls davon aus, dass das Motorrad vermutlich mehrere Tage im Augsburger Raum gefahren wurde. Personen, die zum Motorrad, oder zu den mutmaßlichen Tätern, die damit unterwegs waren, sachdienliche Hinweise abgeben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unverzüglich in Verbindung zu setzen. Wer kennt das Motorrad? Wer kennt das Kennzeichen? Wer hat das Motorrad in den vergangenen Tagen gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Hotline 0821/ 323-3030 entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren