Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wer war wirklich schuld am Unfall auf der B17?

Augsburg/Leitershofen

23.02.2020

Wer war wirklich schuld am Unfall auf der B17?

Auf der B17 in Augsburg sind ein Auto und ein Tankfahrzeug zusammengestoßen. Hinterher gaben sich die beiden Fahrer gegenseitig die Schuld. Was war wirklich?
Bild: Alexander Kaya

Auf der B17 in Augsburg sind ein Auto und ein Tankfahrzeug zusammengestoßen. Hinterher gaben sich die beiden Fahrer gegenseitig die Schuld. Was war wirklich?

Die Polizei in Augsburg hofft auf zeugen, die die Ursache eines Unfalls auf der B17 am Freitag gegen 15 Uhr aufklären können. Die beiden Fahrzeuge waren in nördlicher Richtung kurz vor der Anschlussstelle Leitershofen unterwegs. Laut Polizei fuhr ein 24-Jähriger fuhr mit seinem weißen Skoda Octavia auf dem linken Fahrstreifen, während der 62-jährige Fahrer eines Tankfahrzeuges den rechten Fahrstreifen nutzte. Als die beiden auf gleicher Höhe waren, stießen die Fahrzeuge seitlich zusammen. Schaden: knapp 4000 Euro.

Nach Unfall auf 17 in Augsburg: Wer war schuld?

Der Autofahrer verließ nach dem Unfall die B 17 an der Anschlussstelle Leitershofen. Da ihm laut Polizeibericht der Fahrer des Tankfahrzeuges nicht gefolgt sei, rief er die Beamten. Später meldete der Fahrer des Tankfahrzeugs den Unfall telefonisch bei der Polizei. Nach Angaben der Polizei behaupteten beide Fahrzeugführer, dass der jeweils andere seinen Fahrstreifen verlassen und so den Unfall verursacht habe. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/323-1910 zu melden.  (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren