1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wie geht es mit der Treppe weiter?

25.11.2016

Wie geht es mit der Treppe weiter?

Reaktion auf Urteil zum Fünffingerlesturm

Nachdem jetzt Bewegung in den Streit um die Außentreppe am Fünffingerlesturm zu kommen scheint, meldet sich die Alt-Augsburg-Gesellschaft zu Wort. Wie berichtet hatte die Stadt angedeutet, dass ein alternativer Bauantrag des Vereins, der eine Fertigstellung der Treppe mit Aufgang über die Grünanlage vorsieht, wohl genehmigt werden müsse. Eine Diskussion im Bauausschuss des Stadtrates steht aber noch aus.

Die Alt-Augsburg-Gesellschaft weist nun darauf hin, dass diese Lösung nicht ihr Favorit ist. Grundsätzlich halte man an der ursprünglich eingereichten und genehmigten Planung mit einem Treppenaufgang über den Gehweg fest. Die Stadt hat hier massive Bedenken angemeldet, nachdem das untere Treppenstück auch in Kopfhöhe in den Luftraum über den Gehweg ragen würde. Eine Sondernutzung wurde versagt, wobei das Verwaltungsgericht vergangene Woche deutlich machte, dass dies ohne Prüfung von Alternativen zu weitreichend ist. So seien eine Verschmälerung der Treppe, eine Versetzung oder ein Kollisionsschutz für Fußgänger Dinge, die die Stadt prüfen müsste.

Die Alt-Augsburg-Gesellschaft weist darauf hin, dass sie bei einem Treppenbau zum Gehweg hin eine Verbreiterung des Gehwegs bezahlen würde. Dies sei städtebaulich die bessere Lösung. (skro)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS4396.tif
Augsburg

Fünffingerlesturm: Streit um die Treppe geht in die nächste Runde

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket