Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Winter-WM 2022: Public Viewing bei Glühwein und Plätzle?

Augsburg

25.02.2015

Winter-WM 2022: Public Viewing bei Glühwein und Plätzle?

Statt Party im Freien gibt es 2022 wohl ein etwas anderes Public Viewing. Die Augsburger haben schon kreative Ideen, wie sich Christkindlesmarkt und Fußball-WM verbinden lassen.
Bild: Annette Zoepf

Wenn 2022 die Fußball-WM im Winter stattfindet, sind kreative Ideen gefragt. So richtig glaubt in Augsburg noch keiner daran - aber die eine oder andere Idee hätte man schon.

Sommermärchen 2014, Deutschland wird Weltmeister im fernen Brasilien. Es sind nicht nur die Fußballfans, die heute noch an den legendären 7:1-Erfolg im Halbfinale gegen das Gastgeberland denken.

Kombination aus Public Viewing und Chriskindlesmarkt

Es war ein Dienstagabend im Juli. Was gab es damals beim Public Viewing auf dem Stadtmarkt zu trinken? Glühwein! Es war so kalt im Sommer. Richtig warm ums Herz wurde es Tage später den 20.000 Fans, die ausgelassen bei einer Spontanparty den Titel in der Innenstadt feierten. Es war Sonntagnacht, als Brunnenfiguren in Mitleidenschaft gerieten – Erinnerungen an die WM 2014.

Seit gestern zeichnet sich ab, dass die WM 2022 in Katar im November und Dezember stattfindet. Public Viewing im Freien mit Glühwein und Lebkuchen? Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA), glaubt nicht so recht daran. An kreativen Ideen mangelt es ihm aber nicht. Eine Kombination von Public Viewing und Christkindlesmarkt auf dem Rathausplatz wäre schön, sagt er mit Augenzwinkern: „Das städtische Verwaltungsgebäude dient als LED-Wand für die Übertragungen. Die Engelchen beim Engelesspiel spielen die Nationalhymnen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Winter-WM könnte neue Speisen und Getränke bringen

Eine WM im Winter bietet darüber die Chance, neue Speisen und Getränke anzubieten. Stinglwagner denkt an WM-Punsch, Heißen Jogi mit elf Prozent und Schweini-Bratwurstsemmel. Klingt nach wunderbaren Ideen für ein Public Viewing, ist aber allein wegen Sicherheitsgründen auf dem Rathausplatz niemals umsetzbar. „Das muss ich leider sagen“, meint Stinglwagner. Insofern sei davon auszugehen, dass es im Freien im Jahr 2022 keine Veranstaltung der CIA geben werde. Generell müssen Fußballbegeisterte in Augsburg wohl nicht auf Public Viewing verzichten. Gaststätten werden WM-Spiele auf Großleinwand zeigen – und dies im Warmen.

Ordnungsreferent Dirk Wurm gehörte im Juli 2014 zu den Teilnehmern der großen WM-Party in der Innenstadt. Danach musste er sich Kritik anhören, weil Fans den Herkulesbrunnen bestiegen und zu später Stunde ein Arm einer Figur abhandenkam. Die Aufregung legte sich bald wieder, zumal der Arm zurückgegeben wurde.

Zur Winter-WM sagt Wurm: „Die Prachtbrunnen sind eingehaust, das Besteigen ist damit nahezu unmöglich. Aber wenn wir 2022 erneut Weltmeister werden sollten, wird sich die Freude der Fans bestimmt wieder im öffentlichen Raum ausdrücken.“ Aufgabe der Polizei werde es dann sein, mit Augenmaß für Recht und Ordnung zu sorgen. Polizisten und Fans werden sich warm anziehen müssen – im Dezember 2022. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren