Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Winterwetter: Einige Anwohner müssen schippen, andere nicht

Winterwetter
25.01.2015

Einige Anwohner müssen schippen, andere nicht

Auf dem kombinierten Geh- und Radweg auf der Nordseite ist die Stadt für den Winterdienst verantwortlich.
3 Bilder
Auf dem kombinierten Geh- und Radweg auf der Nordseite ist die Stadt für den Winterdienst verantwortlich.

Warum am Kobelweg in Kriegshaber unterschiedliche Regelungen gelten.

Es gibt Tage, an denen würde Hellmut Kreppel lieber auf der anderen Straßenseite wohnen. Wie etwa am 30. Dezember, als er den ganzen Tag damit beschäftigt war, den an sein Grundstück grenzenden, rund 40 Meter langen Fußweg inklusive Garagenzufahrten von den Schneemassen zu befreien. An solchen Tagen müssen Kreppel und seine Nachbarn, die auf der Südseite des Kobelwegs wohnen, ihrer Räumpflicht nachkommen. Die Nachbarn auf der Straßenseite gegenüber sind fein raus: Hier ist die Stadt für den Winterdienst zuständig. „Es kann doch nicht sein, dass eine Straßenseite für Reinigung, Schneeräumen und Streuen aufkommen muss, die andere aber nicht“, wettert der 72-Jährige.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.