Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wittelsbacher Park: Polizei entdeckt illegales Treffen in Iglu

Augsburg

15.01.2021

Wittelsbacher Park: Polizei entdeckt illegales Treffen in Iglu

Die Polizei entdeckte im Wittelsbacher Park mehrere Menschen in einem selbstgebauten Iglu.
Foto: Julian Leitenstorfer/Symbolbild

Für wohl besonders schlau hielten sich mehrere Freunde, die sich im Wittelsbacher Park trafen - in einem Iglu.

Um den Corona-Maßnahmen zu entgehen und sich entgegen aller Anordnungen trotzdem zu treffen, lassen sich manche Menschen mitunter skurrile Tricksereien einfallen. Wie nun im Wittelsbacher Park am Hotelturm. Bei einer gewöhnlichen Streifenfahrt am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr fiel den Polizisten im Park ein selbstgebautes Iglu auf. Mehrere Freunde wähnten die Winterbehausung offenbar als ein gutes Versteck. Das war es aber nicht.

Als sie die Polizeistreife bemerkten, flüchteten die "Iglu-Bewohner", wie die Polizei sie nennt, in verschiedene Richtungen. Die Beamten konnten einen 22-Jährigen einholen. Den jungen Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. (ina)

Dorothea König und Tochter Chiara bauten einen Schneemann unter dem Motto "Ohne Kunst und Kultur ist es still", den sie im Wittelsbacher Park mit verschiedenen Farben besprühten.
14 Bilder
So schön ist der Winter in Augsburg
Foto: Peter Fastl
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.01.2021

Mit 22 Jahren einfach unreif, dumm und respektlos der Gesellschaft gegenüber. Pfui Teufel kann man da nur noch ausspucken!

Permalink
16.01.2021

Mehr als ein "Pfui Teufel" fällt mir auf ihren Kommentar leider auch nicht ein.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren