1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Woolworth zieht im Helio ein

Augsburg

17.08.2018

Woolworth zieht im Helio ein

Das Helio am Hauptbahnhof eröffnet ab 20. September.

In einem guten Monat wird das ehemalige Fuggerstadt-Center am Hauptbahnhof eröffnen. Inzwischen steht der Betreiber des Warenhauses fest. Es ist der zweite Anlauf für die Kaufhauskette in der Augsburger Innenstadt

Die Kaufhauskette Woolworth startet in der Augsburger Innenstadt einen Neuanlauf: Nachdem das Warenhaus Ende 2009 nach der Insolvenz des Konzerns seine Räume in der Annastraße räumte, eröffnet Woolworth demnächst eine Filiale im Helio am Hauptbahnhof (früheres Fuggerstadt-Center). Der Einkaufs- und Dienstleistungskomplex wird nach mehrjähriger Umbauphase wie berichtet am 20. September neu eröffnen.

Woolworth befindet sich in Deutschland seit einigen Jahren auf einem Expansionskurs, nachdem sich das Unternehmen nach der Insolvenz neu aufgestellt hat. Inzwischen setzt das Unternehmen auf kleinere Filialen, will dafür aber flächendeckend präsent sein. Momentan gibt es 350 Filialen, das Ziel sind 800. Die frühere Innenstadt-Filiale in der Annastraße soll dem Vernehmen nach durchaus profitabel gewesen sein, der US-Investor Cerberus, dem etliche Woolworth-Immobilien gehörten, hatte nach dem Insolvenzantrag aber andere Pläne mit dem Gebäude. Die Überlegungen von Peek&Cloppenburg, dort einzuziehen, dauern seit Jahren an. Die Woolworth-Filiale am Bahnhof wäre die dritte in Augsburg – in Haunstetten in der Hofackerstraße sowie in Lechhausen (EGM) gibt es Woolworth-Häuser.

Im Helio wird Woolworth einen großen Teil des Untergeschosses sowie ein kleineres Ladenlokal in der Einkaufspassage im Erdgeschoss mit Rolltreppenabgang zum Untergeschoss beziehen. Es geht um gut 1200 Quadratmeter. Das Sortiment reicht von Kleidung über Kosmetik bis hin zu Spielwaren. Woolworth ist vor allem im unterern und mittleren Preissegment unterwegs.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Inzwischen sind so gut wie alle Flächen im Helio vermietet. Unterkommen werden in den Komplex neben Büros ein Supermarkt, eine Drogerie, kleinere Läden, eine Apotheke sowie Gastronomie, ein Cinestar-Kino mit neun Sälen, eine Bowling-Bahn, eine Tanzschule und ein Fitnessstudio. Die Passage soll künftig nicht nur vom Bahnhofsvorplatz, sondern auch von der Viktoriastraße und von Gleis 1 des Hauptbahnhofs zugänglich sein. Momentan laufen die Ausbauarbeiten im Inneren in der Endphase. Zielgruppe sind neben Bahnpendlern Beschäftigte von umgebenden Büros und Bewohner von Bahnhofs-, Stadtjäger- und Thelottviertel.

Die Eröffnung des Helio ist ein Neustart für die inzwischen rund 30 Jahre alte Immobilie. Das Gebäude war Ende der 1980er-Jahre als Verteilzentrum der Post geplant worden, ging aber nie in Betrieb. Nach jahrelangem Leerstand wurde das Gebäude ab 1999 als Fuggerstadt-Center als Einkaufs- und Unterhaltungscenter eröffnet. Die Büros liefen gut, die Passage kam nie in Schwung. 2012 folgte die Pleite. 2014 kaufte die Fondsgesellschaft Acitvum SG die Immobilie und baute sie um.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Feature Augsburger Christkindlesmarkt
Weihnachtsmarkt

Augsburger Christkindlesmarkt 2018: Start, Programm, Öffnungszeiten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket