Newsticker
Rund 53.000 Impfdosen in Bayerns Impfzentren weggeworfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Würdigung: Das Stadtarchiv erlebt einen Quantensprung

Würdigung
23.06.2016

Das Stadtarchiv erlebt einen Quantensprung

Ein Blick in das Allerheiligste des neuen Stadtarchivs: eine der insgesamt sechs Hallen, in denen die Dokumente gelagert werden.
Foto: Anne Wall

Die Wiederöffnung in den Shedhallen der Kammgarnspinnerei bestimmt das Bild der Stadt in der internationalen Wissenschaft mit. Herausragend ist die Einzigartigkeit vieler Dokumente

Die Erinnerung ist noch frisch: Es war am Ende des Jahres 1966, das Staatsexamen war soeben abgelegt, der Entschluss zur Promotion gefasst und damit die ersten Wege vorgezeichnet: Wenn neues Wissen gehoben werden sollte, musste man in die Archive gehen. „Bürgertum und Kirche in Augsburg im Spätmittelalter“, so lautete der Arbeitstitel – und das hieß vor allem: Sich einlassen auf die Bestände des Stadtarchivs Augsburg. Was erwartete damals einen Studenten? Er fand einen Direktor vor, der bereit war, seinen fachlichen Rat zu geben, einen engagierten Verwaltungsbeamten, der die gewünschten Urkunden, Amtsbücher und Akten herbeikarrte, und einen Benützersaal, mit Blick auf den Bauernmarkt, in dem er über lange Zeiten als einziger Besucher freies Feld hatte, die Schätze auszubreiten – sieht man einmal ab von zwei älteren Dauergästen, die fast schon zum Archiv gehörten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.