Newsticker
Nur 47 Prozent Wirksamkeit bei Impfstoff von Curevac - Staat hält an Beteiligung fest
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Zoo Augsburg: Der Augsburger Zoo in Zeiten von Corona: Tierisch gelangweilt?

Zoo Augsburg
01.03.2021

Der Augsburger Zoo in Zeiten von Corona: Tierisch gelangweilt?

Nashorn Kibibi vermisst das Publikum im Augsburger Zoo.
Foto: Zoo Augsburg

Plus Seit beinahe vier Monaten ist der Tiergarten in Augsburg geschlossen. Was bedeutet es für die Tiere, wenn plötzlich keine Besucher mehr kommen?

Die beiden Elefantendamen drehen durch. Mit abgestellten Ohren laufen sie zum Gehegezaun, quietschen, trompeten und scharren mit den Füßen. Gerade haben sie zwei Miniponys entdeckt, die gemeinsam mit einem Pfleger in aller Seelenruhe spazieren gehen. Seit Anfang November ist der Augsburger Zoo geschlossen. Seit beinahe vier Monaten strömen keine Besucher mehr zu den Gehegen. Kein Wunder also, dass die beiden Elefanten den Anblick der knapp kniehohen Ponys höchst spektakulär finden. Ist es die Freude darüber, endlich einmal wieder etwas Neues zu entdecken? Man wird die Dickhäuter kaum fragen können. Fest steht zumindest: Viel aufregender wird es heute nicht mehr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.