1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Zum Lechhauser Marktsonntag gut aufgestellt

Augsburg

10.10.2019

Zum Lechhauser Marktsonntag gut aufgestellt

Sie freuen sich über die Bereitschaft der Lechhauser Supermärkte, für den Marktsonntag ihre Parkplätze zur Verfügung zu stellen: Bernd Stummer von Rewe in der Neuburger Straße, Walter Wölfle, stellvertretender Vorsitzender der veranstaltenden Aktionsgemeinschaft, und Handwerksmeister Heinz Fleißner (von links).
Bild: Michael Hochgemuth

Supermärkte überlassen den Organisatoren am 20. Oktober rund 400 Stellplätze für ihre Besucher. In der Projektschmiede gibt es ein Kreativprogramm mit Kinderbetreuung.

Planungssicherheit ist alles: So sind die Lechhauser am Kirchweihsonntag, 20. Oktober, auch verkehrstechnisch gut aufgestellt. Rewe-Marktleiter Bernd Stummer in der Neuburger Straße/ Ecke Steinerne Furt stellt seine 104 Parkplätze für die Besucher des flankierenden Marktsonntags zur Verfügung, auch wenn der Markt selbst nicht geöffnet hat. Die teilnehmenden Geschäfte haben dann von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Geparkt werden darf auf den zusätzlichen Flächen zwischen 11 und 18 Uhr.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Vier Supermärkte in Lechhausen bieten Parkplätze

Walter Wölfle, stellvertretender Vorsitzender, und Handwerksmeister Heinz Fleißner von der Aktionsgemeinschaft erhalten vonseiten der Supermärkte in diesem Herbst massive Unterstützung. Nachdem der bisher kostenlos zur Verfügung gestellte Parkraum der Firma Kuka wegen Bautätigkeit und aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht mehr genutzt werden kann, haben sich die Organisatoren rechtzeitig um Ersatz bemüht. Neben dem Rewe-Markt von Bernd Stummer, der die Aktionsgemeinschaft stets auch bei der Nikolaus-Aktion zum Weihnachtsmarkt unterstützt, konnten drei weitere Supermärkte zur Bereitstellung ihres Parkraumes gewonnen werden.

Marktsonntag Lechhausen mit vielen Umland-Besuchern

Walter Wölfle schätzt, dass die Unternehmen am Marktsonntag mit dem nahe gelegenen Netto-Parkplatz an der Neuburger Straße, dem Norma-Parkplatz an der Tauroggener Straße und den Norma-Flächen an der Stätzlinger Straße rund 400 Parkplätze anbieten können. Auch wenn man wie in den vergangenen Jahren wieder auf bestes Wetter hofft, wird das laut Wölfle unabhängig von der Witterung notwendig sein: Denn während die Augsburger häufig das Auto stehen lassen und die Straßenbahn der Linie 1 nutzen, kommen auch viele der im Schnitt 35000 bis 40000 Besucher aus dem Umland.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Um ihnen einen entspannten Bummel über die Marktmeile zu ermöglichen, ist auch für eine Kinderbetreuung gesorgt. Bernd und Karin Sommerer öffnen ihre Projektschmiede in der Hanauer Straße 6 und bieten ein Kreativprogramm an. Maria Marberger und ihr Team von der Kita St. Elisabeth übernehmen die Kinderbetreuung.

Lesen Sie dazu auch: Der Lechhauser Marktsonntag ist erst einmal gesichert

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren