Newsticker
USA kündigen weitere Rüstungslieferungen für die Ukraine an
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Stadt Augsburg erstattet Anzeige wegen Stadtrats-Aufzeichnung bei Youtube

Augsburg
27.01.2022

Stadt Augsburg erstattet Anzeige wegen Stadtrats-Aufzeichnung bei Youtube

Der Stadtrat soll demnächst grundsätzlich entscheiden, wie nach dem einjährigen Pilotversuch mit den Livestreams weitergemacht werden soll.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Unbekannte haben einen Mitschnitt des Livestreams aus dem Augsburger Stadtrat bei Youtube veröffentlicht. Die Stadt hat mit einer Anzeige reagiert.

Die Stadt Augsburg hat Strafanzeige erstattet, nachdem im Nachgang zur Stadtratssitzung vom 16. Dezember ein Video-Mitschnitt der Sitzung bei Youtube aufgetaucht ist. Man habe auch einen Löschungsantrag bei der Video-Plattform gestellt. "Trotz mehrfacher Mahnungen haben wir von Youtube bisher lediglich Eingangsbestätigungen erhalten, was unbefriedigend ist. Aber wir bleiben dran", so die Stabsstelle Recht in der Stadtverwaltung. Was steckt dahinter?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.01.2022

Regierende wie Putin oder Erdogan würden das sicher auch nicht wollen.

Eine Aufzeichnung einer öffentlichen Parlamentssitzung in Internet - empörend!

>> ... sondern sogar für längeren Zeitraum oder dauerhaft weltweit abrufbar und auswertbar ... <<

Da kann jeder afrikanische Geheimdienst dauerhaft die die Augsburger Stadtratssitzung auswerten - eine schreckliche Vorstellung.

Gut dass nun die gesamte Härte des Rechtsstaates aufgefahren wird; wenn youtube nicht schleunigst kooperiert sind wohl Internetsperren wie im Iran oder Nordkorea alternativlos um uns vor solchen Verbrechen zu schützen.

Permalink