Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Das ist ein Kraftakt: Fuggerpavillon verabschiedet sich vom Rathausplatz

Augsburg
23.06.2022

Das ist ein Kraftakt: Fuggerpavillon verabschiedet sich vom Rathausplatz

Der Fuggerpavillon am Rathausplatz in Augsburg wird abgebaut.
Foto: Michael Hörmann

Laster kommen, um die schweren Einzelteile des Fuggerpavillons am Rathausplatz wegzufahren. Der Zeitplan für den geplanten Abbau in Augsburg ist einzuhalten.

Vom Fuggerpavillon, der mehrere Wochen lang auf dem Augsburger Rathausplatz gestanden war, ist immer weniger zu sehen. Das Holzbauwerk wird seit einigen Tagen in Einzelteile zerlegt. Diese werden in einem Lager bei der Firma Dierig in Augsburg gelagert. Danach steht ein Transport in die Niederlande an. In der Stadt Groningen wird der Pavillon wieder aufgebaut. In Augsburg läuft alles nach Zeitplan. Bis Freitag sollen die letzten Reste am Rathausplatz verschwunden sein. Dies ist zu schaffen.

Der Abbau ist ein Kraftakt, zumal die Beschäftigten in der Hitze zupacken müssen. Feinarbeit ist gefragt, weil das Bauwerk nicht zerstört werden darf. Stück für Stück ist immer weniger vom Pavillon zu sehen.

Fugger feierten Jubiläum in Augsburg mit Verspätung

Das Bauwerk war Veranstaltungsort für das 500-jährige Bestehen der Fuggerei. Dieses wurde mit einem Jahr Verspätung groß am Rathausplatz gefeiert. Wegen Corona fielen die Feierlichkeiten im Vorjahr aus. Sie wurden ins Jahr 2022 verschoben. Es gab zahlreiche Veranstaltungen. Viele bekannte Gesichter kamen nach Augsburg.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.