Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Diese Alternativen schafft die Stadt nach der Spickelbad-Schließung

Augsburg
10.01.2022

Diese Alternativen schafft die Stadt nach der Spickelbad-Schließung

Das Spickelbad ist wegen technischer Störung bis auf Weiteres geschlossen. Schilder an der Eingangstür weisen darauf hin.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Das Spickelbad ist wegen eines technischen Defekts noch mindestens zwei Wochen lang geschlossen. Ein Notfallplan der Stadt soll jetzt Abhilfe schaffen.

Die kurzfristige Schließung des Spickelbads wegen eines technischen Defekts hat die Stadt Augsburg in ein großes Dilemma gestürzt. Leidtragende sind Badegäste. Wer am Montag in der 300.000-Einwohner-Stadt Augsburg in ein städtisches Hallenbad gehen wollte, dem blieb nur eine Anlaufstation: Lediglich das Alte Stadtbad am Leonhardsberg hatte von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Die anderen drei städtischen Hallenbäder, die normalerweise von Freizeitsportlern angesteuert werden, blieben geschlossen – aus unterschiedlichen Gründen. Wer im Alten Stadtbad schwimmen möchte, hat jedoch ein Problem.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.