Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Drogenring in Oberhausen: Kripo beleuchtet Jugendszene am Drei-Auen-Platz

Augsburg
13.01.2022

Drogenring in Oberhausen: Kripo beleuchtet Jugendszene am Drei-Auen-Platz

Graffiti an einer Wand am Drei-Auen-Platz in Oberhausen: Es ist einer der Orte, die die Polizei als Treffpunkt von Jugendgruppen genauer im Blick hat.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Plus Die Augsburger Polizei ermittelt mit großem Aufwand zu möglichen Deals am Drei-Auen-Platz und mutmaßlich kriminellen Jugendgruppen. Nun sind weitere Hintergründe klar.

Im Herbst schlugen die Ermittler zu. Fünf Jugendliche und junge Erwachsene kamen im Oktober in Untersuchungshaft, sieben weitere nach einer großen Razzia Anfang Dezember. Wenn es stimmt, was die Polizei annimmt, dann haben die Beamten in Oberhausen einen regelrechten Drogenring gesprengt, an dem teils sehr junge Menschen beteiligt gewesen sein sollen. Wie ernst die Kripo den Fall nimmt, zeigt der Aufwand, den sie betreibt. Der Verhaftungswelle gingen nach Informationen unserer Redaktion Monate lange Ermittlungen voraus; das Verfahren hat mehrere Besonderheiten, nicht allein das jugendliche Alter der Beschuldigten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.