Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Fischeier sollen das Artensterben in Augsburger Flüssen aufhalten

Augsburg
11.01.2022

Fischeier sollen das Artensterben in Augsburger Flüssen aufhalten

Der Fischereiverein Augsburg setzte eine Brutbox für Bachforellen im Senkelbach ein. Die Aktion hat mehrere Gründe.
Foto: Bernd Hohlen

Plus Augsburger Fischer setzen den Laich von Bachforellen in Brutboxen am Senkelbach ein. Am Lech gibt es ein ähnliches Naturschutzprojekt. Warum Handeln nötig ist.

Rund 5000 winzige blassrosa Fischeier warten in einer Transportbox. Als schwarze Flecken sind Augen zu sehen. Bald werden aus dem gezüchteten Laich junge Bachforellen schlüpfen. Früher waren sie in den Augsburger Flüssen sehr häufig. Jetzt sind sie eine gefährdete Art. Augsburger Fischer haben nun eine Fisch-Brutbox im Senkelbach eingesetzt, um der Natur auf die Sprünge zu helfen. Es ist eines von zahlreichen Artenschutzprojekten in Augsburg und Schwaben. Denn viele typische Fischarten werden immer seltener oder sind vom Aussterben bedroht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.