Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Kaum Buchungen wegen Corona: Das erste Hotel in Augsburg schließt

Augsburg
03.12.2021

Kaum Buchungen wegen Corona: Das erste Hotel in Augsburg schließt

Mangels Auslastung schließt das Holiday Inn Express in Augsburg bis einschließlich 2. Januar.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Hotels dürfen mit der 2G-Regel zwar weiter Gäste beherbergen. Doch viele wollen gar nicht mehr kommen. Das stellt die Betreiber in Augsburg vor große Probleme.

Nein, es sei kein Gerücht, sagt eine Mitarbeiterin des Holiday Inn Express in der Nähe der City-Galerie am Telefon. Das Hotel schließt vom 3. Dezember bis zum 2. Januar tatsächlich seine Türen. Der Grund ist die niedrige Auslastung aufgrund der aktuellen Corona-Lage. Nur 26 der 136 Zimmer seien derzeit belegt. "Wir waren eigentlich ganz gut gebucht, aber mit den neuen 2G-Regelungen kamen auch die Stornierungen", erzählt die Mitarbeiterin, die ihren Namen nicht veröffentlicht haben will.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

03.12.2021

Wird bestimmt bald zu einer neuen Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert.

Permalink
03.12.2021

Kann mir nur schwer vorstellen, daß jemand nach Bayern will. Spätestens dann, wenn sie sich mit der Politik befassen, kehren sie lieber wieder um. :-)

Permalink