Startseite
Icon Pfeil nach unten
Augsburg
Icon Pfeil nach unten

Augsburg: Kirchengemeinden im Aufbruch: Neue Ideen – und neue Rollen für Frauen

Augsburg

Kirchengemeinden im Aufbruch: Neue Ideen – und neue Rollen für Frauen

    • |
    In der katholischen Kirche bewegt sich nichts? Stimmt nicht, wie die Augsburger Pfarrgemeinden zeigen.
    In der katholischen Kirche bewegt sich nichts? Stimmt nicht, wie die Augsburger Pfarrgemeinden zeigen. Foto: Nicolas Armer, dpa (Symbolbild)

    Etwas ist anders an diesem Sonntagabend in der katholischen Kirche Christkönig in der Hammerschmiede. Es predigt nicht wie gewohnt der Pfarrer oder ein Diakon, sondern eine Frau: Sandra Strohmeier-Woppowa, Erzieherin und Gemeindemitglied. Sie ist eine von vier Frauen, die jeweils an vier Sonntagen in dieser Fastenzeit ein "Frauen-Statement" abgeben. "Es soll keine klassische Predigt sein", leitet Pfarrer Michael Kratschmer ein. Doch was Sandra Strohmeier-Woppowa zu sagen hat, hat alle Elemente einer klassischen, guten Predigt. Sie übersetzt die Worte des Evangeliums von der Heilung eines Blinden ins Heute, erzählt von einer Mutter, die ihr behindertes Kind aus ganzem Herzen bejaht und spricht von Gott, der die Menschen und ihre Not sieht und der keinem vorwirft, er sei selbst schuld an Krankheit und Leiden. 

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden