Newsticker
Wiederaufbau-Konferenz einigt sich auf sieben Punkte für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Klimacamp: Sozialfraktion kritisiert die Stadt Augsburg für den Gang vor Gericht

Augsburg
11.03.2022

Klimacamp: Sozialfraktion kritisiert die Stadt Augsburg für den Gang vor Gericht

Das Klimacamp kritisiert die Stadt für ihr vermeintlich zu zögerndes Handeln beim Klimaschutz.
Foto: Stefan Puchner, dpa

Die Berufung in Sachen Klimacamp sei Zeit- und Geldverschwendung gewesen und ein „herber Rückschlag“ für die Augsburger Stadtregierung aus CSU und Grünen.

Die Sozialfraktion kritisiert die Stadt für ihren erfolglosen Gang vor den Verwaltungsgerichtshof in Sachen Klimacamp. Die Niederlage vor Gericht sei ein „herber Rückschlag“ für CSU und Grüne. „Anstatt sich tatsächlich um die Umsetzung städtischer Klimaschutzmaßnahmen zu kümmern und konkrete Schritte zum Klimaschutz in Augsburg zu vollziehen, werden Zeit und personelle Ressourcen auf unnötigen Nebenkriegsschauplätzen verwendet“, so der umweltpolitische Sprecher der Fraktion, Christian Pettinger (ÖDP). Inhaltlich seien die Forderungen des Klimacamps nur zu begrüßen. In der Bürgerschaft werde das Camp von manchem als „optische Zumutung“ empfunden, gleichwohl seien die Aktivisten und Aktivistinnen nur die Überbringer schlechter Nachrichten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.