Newsticker
Deutsche Gasspeicher zu mehr als 75 Prozent gefüllt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Krieg in der Ukraine: Ehemaliger Drei-Sterne-General: "Gesellschaft aus einer Wohlfühlsituation gerissen"

Krieg in der Ukraine
21.06.2022

Ehemaliger Drei-Sterne-General: "Gesellschaft aus einer Wohlfühlsituation gerissen"

Der Augsburger Klaus Habersetzer hat als Generalleutnant a.D. das politische Geschehen weiterhin im Blick.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus In seiner fast 45-jährigen Karriere hat der Augsburger Drei-Sterne-General a.D. Klaus Habersetzer bewegte Zeiten erlebt. Was aus seiner Sicht in der Ukraine zu tun ist.

Als Generalleutnant a.D. Klaus Habersetzer 1977 seinen Dienst bei der Bundeswehr begann, befand sich die Welt noch im Kalten Krieg. Fast 45 Jahre später hat der Drei-Sterne-General aus Augsburg seine militärische Laufbahn beendet – und Europa sieht sich wieder mit einem Konflikt konfrontiert, wie ihn sich selbst die Militärstrategen nicht vorstellen konnten. "Dass zum Beginn meines Ruhestandes der Krieg in Europa zurück ist, bewegt mich zutiefst", sagt der Luftverteidigungsexperte. Seine Entscheidung, Soldat zu werden, würde er dennoch immer wieder treffen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.