Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg-Lechhausen: Polizei zieht getuntes Auto in Augsburg aus dem Verkehr

Augsburg-Lechhausen
04.01.2022

Polizei zieht getuntes Auto in Augsburg aus dem Verkehr

Bei einer Kontrolle zog die Augsburger Polizei ein getuntes Auto aus dem Verkehr.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Polizei hat in Lechhausen einen Autofahrer angehalten. Die Beamten entdeckten an dem Fahrzeug mehrere Mängel. Das hatte Konsequenzen.

Die Polizei kontrollierte den Pkw-Fahrer, der am Montagvormittag gegen 10 Uhr Am Mittleren Moos im Augsburger Stadtteil Lechhausen unterwegs war. Dabei stellten die Beamten mehrere technische Mängel an dem Fahrzeug fest. Dem Bericht zufolge klebte an der Frontscheibe eine unzulässige Folie, zudem war die Warnblinkanlage auf unzulässige Weise programmiert.

Frontspoiler, Distanzscheiben und ein ausgeschlagenes Lenkgetriebe wurden beanstandet, wie auch folierte Rückleuchten. Auch die dauerhafte Abschleppeinrichtung vorne war demnach nicht erlaubt.

All diese Mängel, so die Polizei, führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Der Mann durfte nicht mehr weiterfahren, es wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Der Autofahrer wird laut Polizei wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung angezeigt. (ina)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.