Newsticker
Deutsche Gasspeicher zu mehr als 75 Prozent gefüllt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Mehrere Steinwürfe auf Autos: "Die B17 ist im Moment sehr gefährlich"

Augsburg
04.07.2022

Mehrere Steinwürfe auf Autos: "Die B17 ist im Moment sehr gefährlich"

Von dieser Brücke am Gablinger Weg warf zuletzt ein Unbekannter einen Stein auf ein Fahrzeug, das auf der B17 unterwegs war.
Foto: Wyszengrad/Bellanova

Plus Die Fälle von Steinewerfern in Stadt und Landkreis Augsburg nehmen zu. Besonders häufig betroffen sind B17 und B2. Ein Betroffener schildert dramatische Szenen.

Es ist Mittwochvormittag, 11.45 Uhr, und Stefano Bellanova ist auf der B17 Richtung Donauwörth unterwegs. Er hat die linke Spur genommen, 65 Stundenkilometer. Kurz vor der Ausfahrt Stuttgarter Straße bemerkt er auf einer Eisenbahnbrücke auf Höhe des Gablinger Wegs zwei Personen. Er fährt weiter - dann, ein paar Sekunden später, kracht es. Ein Stein hat Bellanovas Windschutzscheibe getroffen, etwa auf Kopfhöhe. Der Innenraum, er selbst - alles voller Scherben. Bellanova schafft es noch, auf den Seitenstreifen zu fahren. Erst kommt ein Bekannter, um ihm zu helfen, dann die Polizei. Es dauert einige Momente, bis der 33-jährige Augsburger realisiert, was eben passiert ist. Er ist Ziel eines Steinewerfers geworden - und damit eines der Opfer, die eine regelrechte Steinewurf-Serie in den vergangenen Tagen hervorgebracht hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.